Real Football 2009 für Iphone und Ipod Touch

Aus dem Alter, wo ich mich über die neuesten FIFA Soccer- und Pro Evolution Soccer-Versionen für den PC gefreut habe, bin ich inzwischen raus. Das hängt ein bisschen damit zusammen, dass das Arbeitsleben einen immer mehr vereinnahmt und statt des PCs, der nicht mehr ganz so spielefreundliche Mac, im heimischen Arbeitszimmer steht. Dass so ein Fußballgame dann auch noch gefühlte 150 Euro kostet und man nach einer Woche quasi alle Möglichkeiten kennt, ein Tor zu erzielen, haben ihr Übriges dazu beigetragen, dass ich den Vergnügungssektor am Rechner verlassen habe.

Mit dem Erscheinen und Erwerb des Ipod Touch habe ich mich dann langsam wieder der Spielewelt angenähert. Die einstündige Fahrt mit dem Zug zur und von der Arbeit müssen schließlich überbrückt werden. Mit der Eröffnung des Apple AppStores wurden immer mehr Spiele entwickelt, die sich käuflich erwerben lassen und nicht über irgendwelche Hacks installiert werden müssen. Dass Spiele auch ein wichtiger Faktor sind in Apple-Boss Jobs Strategie, zeigt das letzte Event. Mit dem neuen Ipod Touch 2G und der dazugehörigen Firmware 2.1 richtet man sich vor allem an Spieler und der Touch wird so langsam zum Konkurrenten für Playstation Portable und Nintendo DS.

Auf dem “Let’s Rock”-Event von Apple wurde am Dienstag auch ein neues Fußball-Spiel vorgestellt, dass ich gestern für 7,99 Euro im Appstore käuflich erworben habe. “Real Football 2009” so der Name sah vielversprechend aus und bei dem für ein Spiel, geringen Preis dachte ich, kann man nichts falsch machen.

Nach dem Laden von Real Football 2009, was flott und flüssig von statten ging, hat man die Wahl zwischen einem Freundschaftsspiel, verschiedenen Pokalen und Ligen, dem Training, sowie einem Elfmeterschießen. Fürs erste Mal empfielt sich das Training, in dem man die grundsätzlichen Dinge des Spiels erlernen kann. Das Spiel läuft in der Queransicht des Ipods ab. Innerhalb des Bildschirms befindet sich links ein Steuerkreuz, ähnlich einem Gamepad, rechts befinden sich die Knöpfe A und B. Durch die Kombination des Steuerkreuzes, der beiden Knöpfe, sowie verschiedener Gesten, kann man laufen, passen, schießen, grätschen, tackeln, sowie diverse Tricks und Spezialschüsse ausführen.

Dies klappt alles relativ gut. Beim Steuerkreuz weiß man manchmal nicht so genau, ob man die richtige Stelle auf dem Screen getroffen hat, aber mit ein bisschen Übung hat man bald den Dreh raus. Leute mit dicken Daumen werden das Problem haben, dass man dann nur noch wenig vom eigentlichen Spiel sieht.

Das Spiel bzw. die Grafik läuft flüssig und ist nett anzuschauen. Das Gameplay macht nach einer gewissen Zeit auch Freude, wenn man erstmal einen Doppelpass oder einen Übersteiger hinbekommen hat. Die verschiedenen Spielmodi sind ebenfalls motivationssteigernd. Was vielleicht noch fehlt ist ein Multiplayer-Modus übers Netz oder WLAN.

Die Spielernamen sind leider für die Bundesliga nicht original, dafür aber, soweit ich das sehen konnte, von allen anderen Ligen (Spanien, England, Italien, Frankreich). Wer mit Bodolski aber kein Problem hat, dem sei dieses Spiel nur ans Herz gelegt. Der Sound gehört eher zu den schwächeren Aspekten des Spiels. Der Stadionsound ist kaum hörbar, nur gelegentlich gibt es mal Chöre von der Tribüne zu hören. Ein Kommentator fehlt zum Glück.

Auf einer Skala von 0 bis 10 würde ich mindestens 8 Punkte verteilen. Das Spiel wurde auf dem Ipod Touch 1G getestet. Die Bilder sind noch von der Website. Leider kann ich auf meinem Rechner hier keine Screenshots importieren – das hole ich heute Abend nach. Fragen sind willkommen.

Weitere Tests hier, hier und hier.

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>