EDIT: Pillenpackung XII

In der Winterpause waren sich die Herren von der Fachpresse, die Fans, aber auch die Blogger einig. Leverkusen, die haben in dieser Saison echt Wahnsinnsverpflichtungen getätigt. Holzhäuser, Reschke und Völler, die neuen Transfergötter. Wenigen Wochen später ist Fußball-Deutschland verwirrt. Kroos? Ok, der kann was werden. Ein super Talent. Kiraly? Hmm, naja irgendjemand muss ja die alten Trainingsbuchsen von Rene Adler auftragen, aber Charisteas? Weiß das Bayer-Management etwas, was der Rest nicht weiß? Hat Charisteas seine Ladehemmung nur vorgeschoben? Wird er in Wirklichkeit in Leverkusen zum Bomber der Nation? Naja, die in Leverkusen werden sich schon was dabei gedacht haben.

Besonders enigmatisch ist dabei das Geschäftsverhalten von Bayer Leverkusen und des HSV. Toni Kroos ausleihen – sicher eine gute Entscheidung. Aber Angelos Charisteas, der seit 2004 wie ein Hobbysänger wirkt, den man dummerweise für einen Heldentenor gehalten hat? Immerhin gab es für den lauffaulen und von seinem Instinkt zusehends im Stich gelassenen Gekas noch britische Pfund. Und wenn Rene Adler sich verletzt, kann man sich wieder fragen, wo Gabor Kiraly bloß diese grauen Jogginghosen kauft. (FAZ – Eins gegen Eins)

Apropos Bomber der Nation. Der sollte ja eigentlich von Vedad Ibisevic abgelöst werden. Geht jetzt ja bekanntlich nicht mehr. Drum streiten sich drei neue Kandidaten zumindest um die Kanone.

Pünktlich zum Rückrunden-Auftakt starteten sie die Jagd: Helmes erzielte beim 1:1 von Bayer Leverkusen in Dortmund sein 13. Saisontor, Grafite war beim 1:1 des VfL Wolfsburg als Gast des 1. FC Köln mit einem «Strahl» (Kölns Trainer Christoph Daum) zum zwölften Mal erfolgreich, Wichniarek sicherte Arminia Bielefeld den 2:1-Sieg bei Werder Bremen und wird mit bislang elf Treffern mehr und mehr zum Nicht-Abstiegsgaranten der Ostwestfalen.

Überschwänglich reagierte keiner des Trios Helmes nahm seinen Treffer geradezu gleichgültig hin. «Was soll ich mich freuen? Es ist ja nichts Besonderes, hier das 1:1 zu schießen.» Der Nationalspieler neigt ohnehin nicht zu Übertreibungen. Für den Neu-Leverkusener, der den 1. FC Köln in der Vorsaison mit 17 Toren gemeinsam mit Milivoje Novakovic in die Eliteliga zurückschoss, ist vieles «relativ wurscht. Der Platz ist überall gleich groß und der Rasen grün.» (SZ)

Noch zwei Anmerkungen zum Kroos-Leihgeschäft. Wie Probek gestern schon den in den Kommentaren erwähnte, hat Uli Hoeneß eine Emergency-Klausel in den Leihvertrag gebaut. Im Falle des Falles, darf der Toni schon im Sommer wieder nach München. Wenn also Bayern dringenden Bedarf im Mittelfeld hat, ruft der Uli an und der Toni kommt. Die Wahrscheinlichkeit dürfte allerdings relativ gering sein, Kroos wird wohl auch erst in 1-2 Monaten sein erstes Spiel absolvieren, wie Rudi Völler erklärte. Kroos formulierte derweil heute seine Ziele:

Deutschlands Ausnahmetalent Toni Kroos hat während seiner offiziellen Vorstellung beim Bundesligisten Bayer Leverkusen bescheidene Ziele formuliert. “Im Vordergund steht, erst einmal fit zu werden. Ich hoffe, dass es nicht mehr so lange dauert”, sagte die Leihgabe von Bayern München am Dienstag in der Leverkusener Ulrich-Haberland-Halle. In rund eineinhalb Wochen will Kroos, der an einem Bänderriss im Knöchel laboriert, bei Bayer ins Mannschaftstraining einsteigen. (Focus)

EDIT: Die 11 Freunde haben gerade noch einen lustigen Artikel zur Vorstellung der Neuzugänge in Leverkusen geliefert. Besonders interessant was Rudi Völler erzählt:

»Die Stärke von Uli Hoeneß ist es, dass er einem jungen Spieler und seinem Vater und Berater Gehör geschenkt hat. Doch wenn der ´worst case´ eintritt, werden sie überlegen, die Klausel zu ziehen. Aber das lassen wir uns bezahlen«, sagte Völler.

Und dann das Beste zum Schluss:

»Bei einem Spieler seiner Qualität braucht man natürlich keine großen Erkundigungen einzuholen«, sagte Völler über Charisteas. (11 Freunde)

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

1 comment » Write a comment

  1. Ich denke das mit Charisteas ist halt eine Übergangslösung. Helmes und Kießling sind doch gesetzt, das ist doch so ähnlich wie mit Klose und Toni bei Bayern. Im Sommer soll Derdyok kommen und Charisteas wird wieder gehen. Im Normalfall wird er auf der Bank sitzen, das hat man bei Gekas gesehen und das wussten auch alle kurzfristig zu bekommenden Stürmer – in dieser Situation ist keine Topqualität zu akzeptablen Preisen zu bekommen.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>