Live: Bayer Leverkusen – Hannover 96 4:0

[Spielende] Fazit: Hannover heute alles andere als ein Prüfstein für die Bayer-Elf. Die unterstrich mal wieder ihre offensiven Qualitäten. In der Defensive ergab sich KEINE einzige kritische oder gute Aktion der Niedersachsen. Castro, als auch Kadlec auf den Außenbahnen ohne Mühe. Die Innenverteidigung mit einigen schönen Spieleröffnungen speziell von Henrique. In der zentralen Achse Rolfes als Abräumer sehr sicher und organisiert, weiter nach vorne Renato als Ballverteiler mit schönen Szenen. Kießling sah neben Helmes fast etwas blaß aus, aber trotzdem mit einem guten Spiel. Die beiden harmonieren hervorragend. Das Duell der Torhüter war keins, denn Hannover einfach zu schwach. Adler mit vielleicht zehn Ballkontakten. Enke mit ordentlicher Leistung. An den Gegentreffern hatte er keine Schuld. Zu den Hannoveraner gibt es sonst nichts zu sagen. Kein Zweikampfverhalten und anscheinend durch diverse Ausfälle gelähmt. Leverkusen übernachtet als Tabellen-Zweiter und Labbadia dürfte sehr zufrieden sein.

Helmes zur Mannschaftsleistung: Völlig verdient gewonnen. Zur eigenen Leistung: So gute Vorlagen kann man nicht versemmeln (sinngemäß). Zur Vertragsverlängerung. Bayer – das passt. Zu Labbadia: Von ihm als Stürmer kann ich noch einiges lernen. Außerdem noch diese Äußerung.

Robert Enke im Interview: “Das was wir heute geboten haben, war ein Offenbarungseid. Wir hätten auch zweistellig verlieren können.” Direkte Kritik an Jan Schlaudraff. Spieleröffnung des Helds vom letzten Spieltag nicht erstklassig. Insgesamt Enke sehr unzufrieden mit der Mannschaftsleistung. Deutliche Worte.

Labbadia: Positiv: “Haben so gespielt, wie wir uns das vorgestellt haben. Keine einzige Torchance zugelassen.” “Es war schwierig etwas Negatives zu finden.” Lob an das Team für harte Arbeit. Zu Helmes: “Patrick mit außergewöhnlichen Fähigkeiten im Abschluss. Bereit für den nächsten Schritt, wie zum Beispiel Nationalmannschaft. Gegen den Ball muss er noch was tun.

Hecking im Gespräch sehr gelassen: Schiebt die Niederlage auf die Personalsituation. Da wird er sich wohl mit Enke auseinander setzen müssen, der dies nicht so gesehen hat. Trotzdem kritisiert er die Einstellung der Spieler auf dem Platz. Zu einfach das ganze für Leverkusen. Schlaudraff wohl mit Außenmeniskus-Schaden.

Das wars von hier: Eventuell wieder Live-Blogging am Sonntag. Dann drei Spiele in der Konferenz. Die Analyse und restliches vom Hannover-Spiel in den nächsten Tagen. Einen schönen Abend noch.

['90] Gräfe verzichtet in der Schlussphase aufgrund des Spielstands anscheinend auf weitere Karten, sonst hätte Yankov den Platz ein, zwei Minuten vor den Kollegen verlassen müssen.

['82] Im Offensivspiel der Werkself schleichen sich leichte Unkonzentriertheiten und Fehler ein. Zweifelhaft ob da noch ein Treffer nachgelegt wird.

['79] Barnetta nochmal mit einer Einzelaktion, doch Enke rettet in höchster Not. Der Schweizer zuletzt mit zwei Treffern in Folge. Die Serie soll nicht reißen.

['78] Die Fahrt nach Leverkusen hätte man sich aus Sicht der 96er sparen können. Nur noch mehr Verletzte, eine schwache Leistung und eine dicke Abfuhr.

['73] Vidal muss raus. Mit einem Lachen verlässt er den Platz und macht Platz für Dum.

['71] Kießling und Kadlec kommen nach einer Ecke frei zum Kopfball. Kadlec Ball geht schlussendlich knapp neben das Tor. Da geht überhaupt nichts bei den Leverkusenern.

['67] Schwegler ist auch noch gekommen. Er ersetzt Castro, der wohl an dieser Stelle geschont werden soll. Nachvollziehbar.

['66] Helmes mit dem dritten Treffer. Schöne Flanke von Barnetta und Helmes nimmt aus kurzer Distanz direkt ab. Jetzt darf Helmes gehen und bekommt Sonderapplaus vom ganzen Stadium. 3 Tore und 1 Assist. Gekas kommt für ihn.

['65] Leverkusen wurde in der Vorberichterstattung heute von der Süddeutschen als neues Bremen tituliert. Schön spielen, aber zu wenig zählbares. Heute siehts anders aus, dank Gegner.

['61] Yankov holt sich eine gelbe Karte bei Gräfe ab. Castro machte Bekanntschaft mit den Beinen Yankovs.

['59] Ist das gut. Helmes mit dem 3:0. Castro gewinnt den Ball im Mittelfeld. Dann auf Vidal, wieder auf Castro und die Hereingabe verwandelt Helmes mustergültig. Helmes mit Saisontreffer Fünf.

['53] Hannover macht den Eindruck, als ob sie in Unterzahl spielen würden. Immer ein Leverkusener frei. Hannover immer einenn Schritt zu spät.

['48] Barnetta an die Latte. Helmes bereitet herrlich vor. Lala kommt für Huszti und Zizzo jetzt erst für Schlaudraff bei 96.

['46] Jetzt schnell das 3:0 nachlegen und der Drops ist gelutscht. Auf gehts in Halbzeit 2.

[Halbzeit] Mal sehen, ob Hecking es schafft in der Kabine nicht zu platzen. Klar fehlen den Niedersachsen einige wichtige Leute, aber so eine Vorstellung ist nicht zu rechtfertigen. Bayer überlegen mit schönem Kombinationsfußball, der zu zwei beeindrucken Treffern führte. Ändert sich nichts am Arbeitseifer der beiden Teams, endet die Partie mit 5:0 oder 6:0. Das Torwartduell konnte keiner der Akteure bisher für sich entscheiden. Adler ohne Beschäftigung. Enke mit Beschäftigung, aber kaum Szenen, in denen er sich auszeichnen konnte. Auf jeden Fall schuldlos an den Gegentreffern.

Rudi Völler verkündet gerade, dass der Vertrag von Patrick Helmes um ein Jahr bis 2013 verlängert wurde.

Christian Hochstätter spricht von Klassenunterschied zwischen Leverkusen und Hannover.

['45] Barnetta schlenzt nochmal den Ball am Tor vorbei. Etwas eigensinnig der Schweizer, denn ein Pass hätte sicherlich mehr gebracht. 96 ist schmückendes Beiwerk.

['42] Henrique mit einem 60-Meter-Pass auf Helmes, der selbst überrascht ist wie frei er an der Strafraum-Grenze den Ball annehmen darf. Leider verspringt ihm der Ball. Die Hannoveraner Abwehr betreibt Arbeitsverweigerung. Sergio Pinto bekommt die gelbe Karte wegen Meckerns.

['38] Ich hoffe, dass Leverkusen nicht in Schönheit stirbt. Ein 3:0 wäre inzwischen schon möglich gewesen. Nicht dass man sich gleich einen dummen Treffer fängt und ins schwimmen gerät. Fahrenhorst fällt Helmes und bekommt Gelb. Mehr als ok.

['36] Und wieder herrliche Kombinationen in der Offensive der Leverkusener. Renato Augusto verteilt Ball um Ball und ermöglicht viele gute Möglichkeiten.

['34] Kießling mit einer guten Kopfballmöglichkeit nach einer Ecke, die Helmes zuvor rausgeholt hatte. Und gerade fällt ein Abseitstor. Renato Augusto hatte sich frei gelaufen, jedoch einen Tick zu früh gestartet.

['31] Gute Möglichkeit jetzt für Hannover. Freistoß mittig aus gut 25 Metern. Leverkusen mit einigen Fouls jetzt. Der Freistoß bleibt allerdings in der Mauer hängen.

['28] Fahrenhorst kommt für Ismael. Bitter für die 96er die einen alles andere als breit aufgestellten Kader heute haben. Diverse Verletzungen und Krankheiten dezimierten die Mannschaft.

['26] Heute können die Leverkusener ihre Zweikampfbilanz schön aufhübschen. Hannover ganz ohne Biss. Mal gucken wie lange das noch so weiter geht. Kann mir nicht vorstellen, dass Leverkusen das Tempo über 90 Minuten geht, speziell nach der 2-Tore-Führung.

['23] Hannover bessere Schießbodenfiguren. Hinten unorganisiert und unbeweglich, sonst alles andere als Zweikampfstark und vorne ist noch gar nichts von den Niedersachsen zu sehen.

['22] Castro mit einem Flankenschuss gegen die Latte. Es läuft rund und gleich nochmal Rolfes mit der Großchance. Enke darf sich auszeichnen.

['20] Und wieder ein Tor aus der Kategorie: Fußball vom Feinsten. Auf der linken Seite kombinieren Kadlec und Barnetta fröhlich vor sich hin. Kadlec nimmt dann Renato mit, der wiederum mit Helmes Doppelpass spielt und dem Ex-Kölner nochmal mittig auflegt. Da sieht die Hannoveraner Abwehr ganz alt aus. Helmes trifft zum 2:0! LEV-H96 2:0!

['16] Und wieder Helmes, der sich diesmal auf links durchsetzt und den Ball Richtung Enke spitzelt. Der Winkel war jedoch zu spitz – der Ball fliegt wieder am Kasten vorbei.

['13] Blitzkonter der Werkself. Helmes entflieht Yankov, dessen Flanke kann Enke jedoch abfangen.

['11] Leverkusen lääst die Niedersachsen erst ein wenig kommen, sobald die dann in die Nähe der Mittellinie kommen wird giftig attackiert. Schlaudraff nähert sich gerade dem Tor der Werkself an. Adler muss allerdings nicht Bange sein bei den derzeitigen Angriffsbemühungen der 96er.

['8] Erster Eckball für Hannover. Eine der Schwächen der Leverkusener in den letzten Partien. Die Rheinländer ließen zuviele Standards zu, die vor allem auch in Hamburg zu Gegentreffern führten.

['5] Leverkusen macht da weiter, wo man nach der ersten Halbzeit in Hamburg aufgehört hat. Pressing auf das Aufbauspiel von Schlaudraff. Rolfes erobert den Ball und schließt nach Doppelpass mit Helmes zum 1:0 ab. LEV-H96 1:0! Beindruckend wie die Leverkusener immer wieder so druckvoll auf das gegnerische Aufbauspiel gehen.

['3] Renato Augusto diesmal mit einer Chance. Castro spielt den Brasilianer mustergültig frei, doch Enke kann parieren. Leverkusen beginnt sehr druckvoll.

['2] Direkt mal Gas über die linke Seite von Kadlec. Schöne Kombination bringen den Tschechen in eine gute Schussposition. Der Ball rauscht am Kasten von Enke vorbei.

['1] Auf geht’s. Hoffen wir auf ein unterhaltsames Spiel!

[Vor dem Spiel] So – Castro kann spielen und vielleicht auch etwas überraschend: Kadlec in der Startelf, an Stelle von Djakpa. Manuel Friedrich gerade im Interview. Er wird auf die Baustellen-Fotos angesprochen, die ihm wohl noch immer etwas peinlich sind. Die rote Karte sieht er inzwischen als berechtigt an. Labbadia erklärt im Gespräch, dass Kadlec ein überzeugendes Spiel in Hamburg gezeigt hat und deshalb die Chance verdient hat zu spielen. Hecking zeigt sich äußerst angepisst im Interview. Er lese keine Zeitung und sowohl Adler, als auch Enke sind sehr gute Torhüter.

Beim Bundesliga-Blog freut man sich übrigens auf das Spiel. Blogger Markus war im Urlaub und wagt einen kleinen Ausblick auf das Spiel. Simon Rolfes wird, genauso wie Rene Adler durch ein Sportmagazin für die die hervorragenden Leistungen in der abgelaufenen Saison geehrt.

Hier die Aufstellungen:

Heute Abend Live-Blogging vom 5.Spieltag. Die Partie Bayer Leverkusen gegen Hannover 96. Wer nun bei Bayer spielt, entscheidet sich erst kurz vor Matchbeginn.

Das Donnerstagstraining konnte Gonzalo Castro komplett und beschwerdefrei absolvieren, trotzdem steht noch nicht fest, ob der Rechtsverteidiger heute Abend gegen Hannover auch von Beginn an spielt. “Wir warten das heutige Training ab und werden anschließend noch einige Gespräche führen”, sagt Co-Trainer Eddy Sözer. Die Entscheidung, wer auf der rechten Seite und wer in der Innenverteidigung zum Einsatz kommt, fällt somit erst kurz vor dem Anpfiff. (Bayer 04-Homepage)

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>