DFB-Pokal-Vorschau: Klassenfahrt nach Augsburg

Nach einem Fußballfest, wie am Freitag in der Bundesliga gegen Hannover 96 ist es schwer, wieder in das Alltagsgeschäft einzusteigen. Das heißt nämlich heute in Augsburg, in der 2.Runde des DFB-Pokals aufzuspielen. Wie schwer es ist, gegen unterklassige Teams zu bestehen, zeigte schon die erste DFB-Pokal-Runde, als man knapp vor dem Aus in Oberhausen stand. In der Verlängerung drehte die Werkself ein fast schon verloren geglaubtes Spiel.

Wie ernst Bruno Labbadia das Spiel wirklich nimmt, lässt sich nur erahnen. Bereits am Wochenende kündigte er an, dass Patrick Helmes geschont werden solle. Der Mann, der den entscheidenden Treffer gegen Oberhausen beisteuerte und gegen Hannover drei Mal traf. Auf der anderen Seite stehen die Äußerungen des Trainers: „Ich versuche den Gegner nicht stärker zu machen, als er ist. Augsburg hat seine Stärken und sie sind auch besser als der aktuelle Tabellenplatz, aber viel wichtiger ist es auf die eigenen Stärken hinzuweisen. Man tut sich immer leichter, wenn man vom ersten Moment an vom Kopf her da ist“.

Fraglich für das Spiel ist auch Leistungsträger Renato Augusto, der sich im Freitagsspiel einen Pferdekuss abholte und gestern nicht richtig trainierte. Manuel Friedrich ist zwar wieder spielberechtigt, Labbadia vertraut aber erstmal wieder der Abwehr vom Hannover-Spiel, die keinerlei Probleme hatte. Vorne wird dann Gekas seine Chance erhalten. Der Grieche zeigte vor allem in der Nationalelf in den letzten Wochen sehr gute Leistungen. Die eventuelle Verpflichtung des Schweizers Derdiyok wird ihn zusätzlich motivieren.

Der Gegner aus Augsburg ist mehr als mäßig in die neue Saison gestartet. Nur ein Sieg steht bei den Bayern aus den letzten zehn Spielen zu Buche. Drei Punkte sammelte der FC erst in der laufenden Spielzeit. Ein direktes Duell der beiden Teams gab es erst einmal. Am 26.10.1993 gewann Leverkusen in Augsburg mit 4:3 im Elfmeterschießen. Dies möchten alle Akteure wohl heute vermeiden. Anpfiff: 20:30 Uhr live auf Premiere. Leider kein Live-Blogging heute.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Augsburg: Khamutouski – Ch. Müller, Hertzsch, Möhrle, L. Müller – Sinkala, Mölzl – Thurk, Toppmöller – Kioyo, Torghelle

Bayer 04: Adler – Castro, Haggui, Henrigue, Kadlec – Rolfes – Renato Augusto, Schwegler, Barnetta – Kießling, Gekas

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

2 comments » Write a comment

  1. Na dann hoffe ich mal, dass Herr Labbadia den Gegner ernst genug genommen hat in seinen Überlegungen zur Aufstellung und diese Runde etwas sicherer überstanden wird als die vorherige. Augsburg ist ja nun kein ausgewiesener Pokalschreck, aber man kennt ja die Geschichte vom pokal und den eigenen Regeln und so…

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>