Live: Der Bundesliga-Sonntag

[18:53] So das wars. Karlsruhe gewinnt gegen Wolfsburg 2:1. Wolfsburg lange überlegen, aber mit einem unnötigen und dummen Freistoß-Gegentor. Dann weiter viele viele Chancen für die Wölfe, aber das Magath-Team schwächt sich weiter selbst. Grafite mit Platzverweis, danach das 2:0 für Karlsruhe. Der Anschlusstreffer brachte nicht mehr den erhofften Druck ins Wolfsburger Spiel. Frankfurt und Bielefeld trennen sich 1:1. Für Frankfurt zu wenig und für Bielefeld zwei verlorene Punkte. Aus dem Spiel wird keiner so richtig glücklich raus gehen. Einen schönen Abend noch!

[18:48] Fünf Minuten Nachspielzeit in Karlsruhe. Miller Richtung Krankenhaus unterwegs mit Verdacht auf Gehirnerschütterung.

[18:46] Na gibts das? Die Eintracht macht den Ausgleich durch Köhler. Können die Frankfurter meinen Tipp noch wahr machen?

[18:43] Miller nahe der Bewusstlosigkeit. Zusammenprall mit einem Wolfsburger. Der Torhüter muss raus. Das gibt böse Kopfschmerzen heute Nacht.

[18:40] Nach den Pfiffen gegen die Eintracht, jetzt Missachtung durch die Fans. Ganz schön still in Frankfurt.

[18:38] Misimovic hat das 2:2 auf dem Schlappen. Sein Schuss streicht am langen Pfosten vorbei.

[18:35] Doch keine Vorentscheidung? Costa mit dem Anschlusstreffer für die Wolfsburger. Bitte Spielstand so belassen. Das ist genau mein Tipp gewesen. Frankfurt sollte jetzt noch zwei Treffer machen und meine Tipps würden genau eintreffen. Irgendwie glaube ich aber nicht an die Eintracht. Also aktuelle Spielstände:

KAR-WOL 2:1, FRA-BIE 0:1

[18:32] Vorentscheidung in Karlsruhe. Sebastian Freis mit dem 2:0. Der KSC macht heute alles richtig, kontert fein gegen zehn Wolfsburger und nutzt Chance um Chance.

[18:27] Gelb-Rot für Grafite. Völlig verdient nach einem unnötigen Rempler gegen KSC-Goalie Miller. Ganz dummes Foul. Also das war wohl gar nichts heute beim Brasilianer. Fünf vergebenen Chancen, sowie drei dumme Fouls und der damit verbundene verfrühte Gang unter die Dusche.

[18:21] Der KSC mit einer Chancenverwertung von 50 Prozent. Damit hat man gerade die hervorragende 100er-Quote versaut. Die Karlsruher nämlich mit der Möglichkeit zum 2:0. Die Wölfe dagegen verballern Chance um Chance.

[18:17] In beiden Stadien steigt die Foulfrequenz. Die knappen Rückstände führen zu etwas ruppiger Spielweise der Teams. Über den Kampf ins Spiel denken sich sowohl die Wolfsburger, als auch die Frankfurter, die jeweils 0:1 zurück liegen.

[18:10] Auch in Frankfurt wird wieder gespielt. Durch die Führung der KSCler wird der Druck weiter erhöht auf die Frankfurter, die ganz unten in der Tabelle stehen.

[18:07] Porcello trifft bei besagten Freistoß. Der Ball geht durch die Mauer der Wolfsburger. Peinlich. Im Moment siehts eher so aus, als ob sich die versiebten Chancen der Wolfsburger rächen würden. KAR-WOL 1:0!

[18:05] Der KSC beginnt stürmisch – für heutige Verhältnisse und holt eine Ecke raus. Grafite bekommt eine dicke Ermahnung für ein unnötiges Foul und Madlung direkt danach auch nochmal. Jetzt gibts dann einen Freistoß aus gefährlicher Distanz. 20 Meter.

[18:02] Die Teams lassen sich noch etwas Zeit. Verständlich in Frankfurt. In Karlsruhe könnte man mal beginnen. Der KSC erhört mich und los gehts im Wildparkstadion. Dann mal sehen, ob sich die ungenutzten Chancen von Grafite rächen oder ob er einfach mal einen reinmacht.

[17:49] Pfiffe in Frankfurt. Neben dem Halbzeitpfiff ertönen auch die Pfiffe der Fans der Frankfurter Eintracht. Bielefeld zunächst klar besser und mit einer verdienten Führung. Ab Minute 30 dann langsame Besserung im Spiel der Heimmannschaft.

[17:47] Fenin wundert sich, dass er nach einer Ecke völlig alleine an den Ball kommt. Zu lange.

[17:45] So, die Adventszeit naht, was gleichbedeutend ist mit viel Besinnlichkeit am Bundesliga-Sonntag. Karlsruhe – Wolfsburg bereits in der Halbzeit. Wolfsburg klar besser, alleine Grafite hätte den Sack schon zumachen können. In Frankfurt vier Minuten Nachspielzeit, aufgrund einer Verletzungspause.

[17:38] Iashvili versucht jede Ecke des Wolfsburger Strafraums einmal besucht zu haben. Leider vergisst er dabei, mal aufs Tor zu schießen. Hätte ja ne Chance geben können.

[17:32] Grafite nach dem Motto. “Bei so vielen Chancen muss irgendwann mal einer reingehen.” Diese nicht. Miller mit einem Reflex vom Feinsten. Weiter 0:0 im Wildparkstadion.

[17:29] Die Eintracht wacht auf. Inamoto prüft Eilhoff mit einem Distanzschuss, doch der fischt den Ball aus dem Winkel.

[17:25] Fenin mit einer ersten guten Möglichkeit, doch Eilhoff im Tor der Bielefelder kann klären. Wolfsburgs Grafite ebenfalls mit einer Riesenmöglichkeit. Beim Versuch den rechten oberen Winkel zu treffen, statt einfach KSC-Goalie Miller auszuspielen, scheitert Grafite an seiner mangelnden Feinjustierung.

[17:23] Die Bielefelder kombinieren völlig unbehelligt. Frankfurt ohne Biss und Mut. In Karlsruhe das Heimteam ohne große Gefährlichkeit, die Wölfe dagegen schon mit einigen Möglichkeiten. Magaths Team strebt Richtung CL-Plätze mit einem Sieg heute im Wildparkstadion (heißt das noch so?).

[17:16] “Funkel raus”-Rufe. Das bereits am 6.Spieltag. Bitter. In Karlsruhe die Wolfsburger mit leichten Feldvorteilen und den klareren Chancen.

[17:13] Uiui. Jetzt schon Pfiffe in Frankfurt und zwar für die eigene Elf. Da läuft sehr sehr wenig zusammen bei der Eintracht. Irgendwie können die Frankfurter gar nichts mit dem Rückstand anfangen. Fehler, Ungenauigkeiten, verlorene Zweikämpfe, unnötige Fouls.

[17:11] Aktuelle Spielstände: KAR-WOL 0:0, FRA-BIE 0:1

[17:07] Lamey an den Strafraum gebaggert, Wichniarek steht irgendwie auch sehr abseitsverdächtig, lässt sich aber nicht beirren und schaufelt und lupft den Ball aus spitzem Winkel über Nikolov. Mal gucken wie lange man noch hinter dem Trainer am Main steht!?

[17:04] Den gerade beschriebenen Makato habe ich nicht in der Kicker-Aufstellung gefunden. Phantom? Nein es ist Hasebe. Schön diese unterschiedliche Aufbereitung des asiatischen Namens.

[17:03] Makato mit dem ersten Schuss auf das Karlsruher Tor. Gar nicht schlecht. Wolfsburg übrigens noch ohne Niederlage in dieser Situation. Derweil erste richtig gute Möglichkeit für die Bielefelder. Wichniarek alleine auf dem Weg zum 1:0 für Bielefeld, doch ein Frankfurter Abwehrbein rettet in letzter Sekunde.

[17:00] So da sind wir jetzt live drauf. Wünsche euch viel Spaß. Blogs zu der Eintracht und Bielefeld gibt es hier und hier. Beide Partien laufen nun.

Heute Live-Blogging mit den Knallerpartien: Frankfurt – Bielefeld und Karlsruhe – Wolfsburg. Hammer!Warum schaue ich mir das an? Hmmm…

Also mehr ab Fünfe hier.

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>