Die Derby-Woche: Der 25.05.1989

Dies ist eine Geschichte, wie sie mein Großvater erzählen würde, wenn er denn noch unter uns weilen würde. Also wenn er mir denn jemals eine Geschichte erzählt hätte, also dann, dann hätte er sie so erzählt.

Junge! Damals war der FC noch eine große Nummer. Das ist ja heute nicht mehr vorstellbar. Das war so Ende der Achtziger Jahre, da fing ich gerade an, mich für Fußball zu interessieren. Ich war schon Bayer-Fan, aber naja, die Prägung war noch nicht so vollkommen und man schaute schon mal über den Tellerrand. Eins war zumindestens klar. Die Bayern sind böse. Wie gesagt, damals war der FC noch was – da sind die regelmäßig vor der Werkself gelandet. Und das lustige ist, Christoph Daum war damals schon mal Trainer bei denen. In der Saison 1988/89 waren die Kölner richtig gut. Bodo Illgner, Pierre Littbarski, Jürgen Kohler, Morten Olsen, Icke Hässler und Thomas Allofs spielten um die Meisterschaft.

Es war der 25.05.1989 an den ich mich besonders erinnere und es wird der einzige Tag bleiben, an dem mir die Kölner tatsächlich ein bisschen Leid taten. Es war ein Donnerstag, ich war auf Klassenfahrt und alle Jungs saßen abends gebannt vor dem Radio und warteten darauf, dass die Meisterschaft entschieden würde, oder auch nicht. Der 1.FC Köln spielte an diesem Tag als Zweiter der Tabelle gegen den Ersten. Die Bayern. Tage zuvor, hatte Daum die Stimmung mit markigen Sprüchen angeheizt und der 31.Spieltag hätte die Wende im Meisterschaftsrennen bringen können.

Hat aber leider nicht geklappt. Roland Wohlfahrt brachte die Bayern in der 25.Minute in Front, Thomas Allofs glich acht Minuten später aus, danach passierte lange Zeit nichts. Dann aber doch. Zack bumm aus. Wohlfahrt legte kurz vor Schluss den Kölnern zwei Eier ins Netz und die Sache war gelaufen. Daum war der Gelackmeierte. Seine Sprüche waren nur hohle Phrasen gewesen. Am Ende wurde der FC Vizemeister, die Saison danach auch noch mal, dann ging es immer weiter bergab. Daum verließ den FC, bzw. wurde gegangen, schon damals vermutete der Vorstand Kokainmissbrauch, was sich Jahre später bestätigte.

Kölner dürfen an dieser Stelle über ihren 25.05.1989 berichten. Bayer gewann übrigens an diesem Tag 3:2 in Karlsruhe. Marek Lesniak schoss das Siegtor an diesem Tage.

  • Am Freitag steht das Derby auf dem Plan. Bayer empfängt den FC und dies möchte ich zum Anlass nehmen, jeden Tag ein bisschen Köln-Content zu bieten.

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

2 comments » Write a comment

  1. Sehr schöne Idee mit dem Köln-Content, gefällt mir gut.
    [Am besten zugegebenermaßen dann, wenn Herr Daum schlecht wegkommt]

  2. nicht nur der kokainmissbrauch hat sich bestätigt, die dxxxx sxx roland wohlfahrt wurde später des dopings überführt!

    nach der niederlage damals hab ich aber gedacht, ok, dann werden wir halt nächstes jahr meister.. oder so in 2-3 jahren wenns blöd läuft. war wohl jugendlicher übermut. (c;

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>