Butt – Butt – Butt

Wie sich manche Dinge wiederholen. Der Name Hans-Jörg Butt ist ja in Leverkusen kein unbekannter. Einst spielte er bei der Werkself und wurde dann von Michael Skibbe gechasst. Am 21. Spieltag der Saison 2006/2007 leistete sich Butt ein dummes, absichtliches Handspiel und wurde des Platzes verwiesen. Dumm, weil Rene Adler den Ersatzkeeper so gut spielte, dass Butt den Posten des Stammtorhüters abgeben musste.

Es war eine Zeit, in der Torhüter plötzlich hinterfragt wurden. Tradition war eigentlich, dass der Goalie unantastbar ist. Ein Ersatz ist nur ein Ersatz und kam nie dafür in Frage, den Hauptamtlichen in irgendeiner Art und Weise Druck zu machen. Doch seit Klinsmanns T-Frage vor der WM 2006 hatte sich das geändert. Kahn verlor seinen sicher geglaubten Posten in der Nationalelf, es folgten Butt und Rost bei Leverkusen und Schalke und nun ist Butt wieder Teil einer Torhüter-Degradierung.

Doch dieses Mal ist er der Glückliche. Herzlichen Glückwunsch Hans-Jörg! So groß war die Chance, Meister zu werden noch nie! Damals hatte es ja nur für das Vize-Triple gereicht, nun kannst du sogar deinen Teil zu einer Meisterschaft beitragen!

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>