9 comments » Write a comment

  1. “Huch!” Das war mein erster Gedanke. Sieht gut aus, sehr reduziert.

    (Ist der Feed der neuen Seite nur noch nicht aktiv oder gibt’s den noch nicht? Firefox3 hat bislang nämlich keinen erkannt…)

  2. Den Liveblog zum Pokalfinale kann ich übrigens nachempfinden. Ansonsten: was kann denn PHPWCMS, was WordPress nicht kann?

    Ganz abgesehen von: Content is King. Mir ist das Aussehen von textgetriebenen Seiten im Web erstmal schnurzpiepe. Die meisten “schickeren” Websites besuche ich einmal – und dann nicht wieder, wenn die Inhalte nicht stimmen. Aber die Gefahr besteht bei dir ja nur insofern, alls dass du des Bloggens mal wieder überdrüssig werden könntest. Vielleicht sollte man dich doch dafür bezahlen, oder?

  3. Ah ja. Ich komme zwar wieder hierher (weil mein Back-Button im Browser funktioniert). Aber im neuen “Blog” (V2, eine echte Rakete) heißt’s es jetzt wohl: jeder kann nur noch einen Kommentar abgeben, oder? Und “sign Guestbook” ist da auch nicht das, was ich mir so unter einer vernünftigen Kommentarfunktion vorstelle. Ändert sich das noch??

  4. Richtig. Der Inhalt zählt. Mir ist das Äußere trotzdem nicht ganz unwichtig, auch wenn ich bei anderen Blogs auch in der Regel den Feed oder den ganzen Artikel lese um ggfs. zu kommentieren.

    PHPWCMS ist layouttechnisch wesentlich flexibler und ich verstehe es einfach besser. Das ganze ist mehr CMS als Blog. Bei WordPress läuft vieles automatisch, was bei PHPWCMS händisch läuft und das ist mir fast lieber.

    Ich kenne das System von den ersten Anfängen Ende der 90er – das macht einen zusätzlichen Charme aus.

    Vielleicht alles etwas subjektiv… ;)

  5. Gleich mal ein Schnellschuss-Urteil zu V2/PHPWCMS: sehr schick, aber ganz offensichtlich (noch) nicht dafür programmiert, vernünftig mit Kommentaren umzugehen und eher keine Blogsoftware. Wenn das so bleibt, will ich V1 zurück und plädiere für Abrüstung.

  6. Pro Artikel ist bei V2 (derzeit) nur ein (Fremd-)Kommentar möglich (“sign Guestbook” ist ja bezeichnend). Aber egal: wenn du das so willst, ist das dein Ding.

  7. Ok.. da war noch das Flooding eingebaut. Du kannst jetzt ganz normal kommentieren. Gibt es sonst noch Probleme mit den Kommentaren dort?

  8. Ah, jetzt geht’s (also das mit dem kommentieren auch bei V2). Aber bevor ich mich da mit dem winzigen Kommentarfeld abmühe, bleibe ich lieber hier.

    Ok, jetzt lese ich im Zweifel erstmal V2 durch und schaue mal, was da so passiert. Es ist halt deutlich mehr Web-Magazin als Blog.

    (Lustig, weil es im Prinzip so ist, als ob ich früher auf dem 11freunde.de-Blog kommentiert hätte und die von einem Tag auf den anderen plötzlich einen auf Magazin machen. So ist das hier ein kleiner Kulturschock für mich)

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>