Malalarm: Der Kader

Naja irgendwie sieht das jetzt nicht so schick aus. Und übersichtlich? Auch noch nicht so richtig. Anbei die Kaderliste der Werkself. Anhand der Kästchen sollte man jetzt erkennen, wer gespielt hat, wie lange, wer gelbe oder rote Karten sich verdient hat, Tore oder Vorlagen beigesteuert hat, faul auf der Bank rumsaß oder gar nicht erst im Kader des Spieltags war. Wie gesagt – ich bin da noch nicht so zufrieden.

Demnächst immer hier.

Kader

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

7 comments » Write a comment

  1. Mir gefällts auf jeden Fall schon ganz gut, wenn man sich einmal in die Legenden eingelesen hat. Grade Bankspieler und verletzte hat man ja nicht immer sofort aufem Schirm. Gestern saß noch Kevin Krampel aus der II. auf der Bank. Weiss nicht ob diese spieler auch aufnehmen möchtest.

  2. Hum hm.
    Eine ähnliche Idee habe ich mir auch schon überlegt, aber das erschlägt dann schon.
    Die Idee ist total klasse, nur wie setzt man das um?
    Auf den ersten Blick unübersichtlich, weil es eine Grafik ist. Wäre es eine Tabelle (Excel z.B.) könnte man drin rumscrollen. So viel zoomen und scrollen.

    Obwohl, wenn man sich dann eingelesen hat. Die Legende sollte fest sein, dann wird es einfacher.

    Geile idee!

  3. Sorry Jens, aber ich glaube, du versuchst hier einfach zuviel auf einmal zu sagen. Vielleicht macht es Sinn, das ganze aufzuteilen. Und die Spielaktionen (Tore, Vorlagen, Karten) von der Kaderstatistik (Gespielt, verletzt) zu trennen.

  4. Also schon mal danke für die Kommentare.

    Da ist auf jeden Fall zu viel Info drin. Mal sehen.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>