Gekas wieder verliehen

Das letzte Leihgeschäft von Theofanis Gekas war ein Riesenreinfall für den Griechen – jetzt soll alles besser werden. Bis Sommer 2010 wird er in die Hauptstadt zur Hertha verliehen, im Falle des Klassenerhalts gibt es eine Kaufoption für den besten Stürmer der WM-Qualifikation. An für sich dürfte Gekas gut ins System der alten Dame passen, wie schon damals in Bochum.

Hertha BSC hat die erste Neuverpflichtung für die Rückrunde vermeldet. Der Grieche Theofanis Gekas wird die Berliner ab Januar 2010 verstärken. “Wir haben uns mit Bayer Leverkusen und dem Spieler geeinigt und sind froh, dass Thefanis für uns spielen wird. Er wird die erhoffte Verstärkung für uns sein”, so Hertha-Manager Michael Preetz.Auch Trainer Friedhelm Funkel ist froh über seinen neuen Stürmer: “Er ist ein richtiger Toremacher, der aus wenige Möglichkeiten seine Treffer macht. Darüber hinaus ist er sehr schnell, was uns in unserem Spiel zugute kommmt.”

(Offizielle Homepage Hertha BSC Berlin)

Mehr auch noch im Hertha-Blog.

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

3 comments » Write a comment

  1. Mhm… Die Leihe in Richtung Portsmouth war tatsächlich ziemlich katastrophal. So schlimm, dass ich das bisher ganz vergessen hatte. Da mich dieser Hinweis in meiner ersten Euphorie bremst, mag ich dir nicht so recht für den Hinweis danken. Wir werden wohl hoffen müssen, dass es für Gekas und Hertha eine Win-Win-Situation wird.

  2. Ich glaube, dass der liebe Fanis immer ein bisschen Zeit braucht, um sich einzugewöhnen, speziell in einem neuen Land – ich glaube, dass das in Portsmouth einfach nicht gepasst hat. Bei Leverkusen hat er eigentlich ne super Vorbereitung gespielt, nun sitzt er wegen seiner Größe letztlich auf der Bank. Gib ihm 10 Spiele und vielleicht klickts dann bei ihm.

  3. Ich hoffe, dass die Vorbereitung reicht, damit er sich auf die Mannschaft und das Spielsystem einstellen kann. Hertha und Gekas brauchen den Erfolg möglichst schnell.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>