Die Rückkehr der Lautsprecher

Michael Ballack ist gerade mal vier Wochen in Leverkusen und schon wandelt sich der Verein. Ein Spitzenspieler wurde verpflichtet, der es gewöhnt ist um Meisterschaften zu spielen, der es gewöhnt ist mit der Presse zu reden und der es gewöhnt ist, seine Meinung zu sagen. So verkündete Ballack bei seiner offiziellen Vorstellung, dass er zur Werkself gewechselt ist, um Meister zu werden. Ein durchaus legitimer Wunsch, aber unter dem Bayer-Kreuz ein skeptisch betrachtetes Anliegen.

Soweit zu Ballack, der ja auch immer noch um sein Kapitänsamt kämpft, dass ihm während der Weltmeisterschaft in Südafrika, ganz ohne eigenes Beitun, abhanden gekommen ist. Und da das Grundrauschen durch Ballack einfach lauter geworden ist, müssen auch die Offiziellen in Leverkusen um mehr Gehör kämpfen. Beispielsweise stellen sie sich jede Woche zwei Mal hinter Ballack. Ganz demonstrativ und ganz laut rufen sie es in die Runde. Der Mann ist ein verdienter Spieler und ihr werdet euch alle noch wundern. Kein Lex Ballack, was die Kapitänsbinde angeht, aber so kann man nicht mit unserem Spieler umgehen. Unserem Spieler – der Ballack spielt bei uns. Wir sind wieder wer.

Und weiter rauscht es im Verein und so wundert man sich auch über Jupp Heynckes. Ein wenig zumindestens. Ein Mann der leisen Töne in den letzten 12 Monaten. Über Meisterschaften redet er nicht, er schaut von Woche zu Woche und gibt objektive Analysen des bisher Geschehenen ab.  Ein etwas anderes Bild zeigte sich nun beim großen Presse-Termin im Trainingslager in Sankt Gallen. Dort sprach er mit diversen Medienvertretern über Ziele, Spieler und Trainingsmethoden. Die ein oder andere Ansage an das Team war dabei:

Heynckes: „Also erstmal muss man sehen, wer da alles zu den potenziellen Mittelfeldspielern in der Zentrale gezählt wird. Ich sehe Stefan Reinartz eher auf der Innenverteidiger-Position und er ist da oder eben doch im Mittelfeld gesetzt. Arturo Vidal ist polyvalent, er kann auch rechts und links in der Abwehr eingesetzt werden. Und das ich da, wie in der vergangenen Saison keine Alternativen mehr habe, passiert mir nicht mehr. Zudem müssen im Mittelfeld erstmal alle fit sein. Das heißt bei mir, dass sie 80 bis 100 Prozent abrufen können und nicht nur gesund sind. Was auch richtig gut ist, dass wir jetzt vier Stürmer haben. Das kann ganz entscheidend sein, wenn wir donnerstags und sonntags spielen.”

Reinartz gesetzt? Wow! Das ist mal eine vereinsinterne Ansage. Was sagen Hyypiä und Friedrich in der Innenverteidigung dazu? Was sagen Ballack und Rolfes im defensiven Mittelfeld? Vidal sieht Heynckes wohl als Allzweckwaffe und wird wohl auf der Außenposition in der Verteidigung zum Einsazu kommen. Fitness im Mittelfeld ist weiterhin ein Thema. Renato macht immer noch nicht alle Einheiten mit. Ballack und Rolfes sind irgendwo zwischen Spieltag 1-4 wieder eingeplant.

Heynckes: „Laufen kann jeder. Nur richtig Fußball spielen können nicht viele, vor allem nicht im Kollektiv. Eine gut funktionierende Mannschaft ist aber enorm wichtig, deshalb trainieren wir immer wieder Automatismen mit einem wettkampfnahen Training. Wenn wir den Ball haben, muss das Spielfeld breit und groß gemacht werden. Wenn der Gegner im Ballbesitz ist, muss das Spielfeld so eng wie möglich gemacht werden.

Keine Medizinbälle in Leverkusen und damit der Hieb in Richtung Magath und der Allzweck-Medien-Waffe Erfolg kommt über Kondition.

Was erwartet uns demnächst bei Bayer? Wird die Werkself wieder Gefechte über die Medien mit der Konkurrenz ausfechten? Kommt eine neue Zeit? Wird die Ära Calmund wiederbelebt?

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

16 comments » Write a comment

  1. Das ist doch ein schlechter Scherz, Herr Peters. Sie nehmen mir doch tatsächlich 50% meines morgigen Blogeintrages vorweg. Jetzt sieht es doch so aus als würde ich Ideenklau betreiben. ;)

    • Ich würde dir keine Ideenklau vorwerfen ;) Bin trotzdem auf deine Meinung gespannt…

  2. Wieso laut? Warum nennt man das nicht selbstbewusst? Ich glaube nach der letzten Spielzeit kann sich wirklich keiner hinstellen und sagen, ich wäre mit Platz 5 zufrieden.

    Wir wollen um den Titel mitspielen. Klare einfache Ansage. Wem das zuviel Druck ist, der soll Synchronschwimmen gehen. Ich finde es eh immer affig, dass in der Liga so wenig Selbstbewusstsein da ist, um zu sagen: Unser Ziel ist der Titel. Das ist eine schwere Aufgabe, weil man an den Bayern und ein paar anderen Teams vorbei muss. Aber dafür arbeiten wir.

    Ich weiß, dass ein solcher Titel-Anspruch medial gerne zum Bumerang wird. Aber damit müssen die Spieler lernen umzugehen. Und da kann ein Ballack vielleicht mehr helfen, als man denkt.

    Die Verpflichtung von Ballack sehe ich weit von der Ära Calmund entfernt. Es war ein finanzieller Kraftakt, der als solcher kommuniziert wurde. Eine Ausnahme, die mit der Geschichte des Vereins und des Spielers Ballack zu tun hat. Auch das wurde betont.

    Ich denke mal, entscheidend wird sein, welches Leistungsvermögen er noch abrufen kann und inwieweit er sich nicht nur spielerisch, sondern auch menschlich in die Mannschaft integriert.

    Ballack hat in letzter Zeit ein merkwürdiges Image bekomen: alternder Führungsspieler, der seinem Traum des internationalen Titels hinterher hechelt, mit Leaderqualitäten (weil hierarchisch denkend) von vorgestern.

    Hatten wir dieselbe Diskussion nicht bei Heynckes auch? Der als pedantisch und verbohrt galt? Der nicht mit jungen Leuten kann? Der von vorgestern ist? Und hat Heynckes nicht im letzten Jahr gezeigt, dass man dazulernen kann? Dass man sich auf neue Situationen einstellen kann? Warum sollte das nicht auch ein Ballack können? Gerade im Verbund mit dem erfahrenen Heynckes?

    Wenn alle gesund sind, haben wir einen richtig geilen Kader. Rolfes und Ballack im Mittelfeld – erste Sahne. Dahinter Mister Abgebrüht Hyypiä und Supertalent Reinartz sowie den soliden Friedrich als Back-up. Im Tor die wahre Nr. 1 der Nationalmannschaft René Adler (Finde übrigens nicht, dass Neuer eine tolle WM gespielt hat. Sehr solide. Immer darauf bedacht, nicht schlecht auszusehen. Ist aber ein anderes Thema). Hinten dann noch Kadlec, der mehr kann als letzte Saison gezeigt, Schwaab, der eine Klasse Saison gespielt hat und Castro, der hoffentlich noch stabiler wird. Und wenn Vidal, Renato Augusto, Barnetta, Kies und Helmes und Derdiyok das abrufen, was sie können … dann haben wir richtige Luxusprobleme, nämlich, dass wir 15 16 Spieler haben, die sich für die Startelf aufdrängen. Wenn Henckes das moderiert bekommt, ist das super und eine gute Vorraussetzung für eine hoffentlich erfolgreiche Saison.

    • Selbstbewusst darf man sein. Einen Kader mit dieser Leistungsdichte hat es lange nicht gegeben, dennoch muss erstmal alles zusammen passen. Nur weil gute Spieler da sind, heißt das noch lange nicht, dass diese miteinander harmonieren.

      Laut ist meiner Meinung dennoch geworden, weil man zum Beispiel seinen Senf zu der Ballack-Kapitänsgeschichte abgegeben hat. Kann man einmal machen, aber nicht jede Woche. Das erinnert mich dann eher an Boulevard.

      Bzgl. Heynckes. Ich hab die Diskussion nicht geführt. Ich hatte die Hoffnung, dass er offen für Neues ist, dem Team Stabilität gibt und die Jungen mit einbindet. Es hat geklappt.

      Das Ballack nicht ins Team passt, habe ich glaube ich so nicht gesagt. Er kann ein enormer Gewinn sein. Ich bin lediglich etwas skeptisch.

    • Naja, das mit dem sich in den Medien darstellen würde ich auch mal relativieren. Es ist ja nicht so, dass das Thema von sich aus angesprochen wird. Da fragen vorher schon Journalisten nach. Und dann wiederholt man eben, was man vorher bereits gesagt hat. Mit Ballack ist das Interesse an Bayer halt wieder größer geworden.

      In der Sache jedoch gebe ich Völler und Heynckes vollkommen recht. Ich meine vor der WM waren alle entsetzt über den Ausfall und jetzt auf einmal ist Ballacks Zeit vorbei. Bei einem Klose war es genau umgekehrt.

      Bemerkenswert finde ich den Satz, von Sammer in diesem Zusammenhang, der heute in den Nachrichten auftauchte: “Diejenigen, die nun öffentlich diskutieren, ob Michael Ballack überhaupt noch zum Nationalteam gehören soll, sollten ihre Meinung hinterfragen. Sie sprechen über einen Menschen, der bei der WM wegen einer Verletzung seine Klasse nicht beweisen konnte.”

      Das bringt es doch wunderbar auf den Punkt.

      Ganz klar ist natürlich auch: Keiner von uns weiß jetzt bereits, wie die Mannschaft sich auf dem Feld präsentieren wird, und ob der Plan mit den Neuverpflichtungen aufgeht. Gewonnen haben wir noch nix. Aber wollen werden wir ja wohl dürfen. Und ob laut oder leise ist mir ehrlich wurscht. Hauptsache, es passiert.

  3. Ich vertraue Heynckes. Seine sachliche und nuechterne Art passt hervorragend zu dieser Mannschaft.
    Ballack, Rolfes (Fitness?), Hyypia, Kiessling, Barnetta, Castro (Konstanz?), Balitsch sind gestandene Spieler.
    Vidal, Reinartz, Bender, Derdiyok, Schwaab hat er super weiterentwickelt.
    Kadlec, Helmes, Renato muessen wieder auf ihr 08/09 Niveau kommen.
    Sam, Vida, Jorgensen werden eine Chance kriegen.

    Die Saison ist lang. Das haben wir 09/10 auf’s Neue gelernt.
    Also: keine Euphorie bei Superstart und kein Aufgeben bei Holperstart.

    Sehe nur Bayern vor Bayer. Mit Werder und Schalke kaempfen wir um die Plaetze dahinter. Auf dem Papier…

  4. Wer hier ernsthaft vom Titel spricht, der hat sich was vom Kölner Größenwahnsinn eingefangen. Der dritte Platz wird schwer genug. Ist ja nicht so, als hätte meine keine Konkurrenz, die nächste Saison auch wieder stärker aufläuft:

    Wolfsburg hat mit McClaren einen unberechenbaren Trainer. Beim HSV sieht im Kader auch wieder besser aus und Labbadia ist weg. Bremen und Schalke waren schon letzte Saison vor uns und sind weiter gewachsen. Dann gibt es noch die beste Rückrundenmannschaft aus Stuttgart und die spielstarken Dortmunder.

    • Es ist natürlich auch immer eine Frage, wie man seine Ambitionen rüberbringt. Ein Ballack sagt z.B., dass man um den Titel mitspielen kann. Damit stimme ich überein. Das ist möglich. Andere Spieler/Trainer formulieren das vlt. etwas anders. Man muss sich natürlich auch vor Augen führen, dass bei der Ausgeglichenheit der Liga auch Platz 6 und damit Nichts möglich ist!

  5. @Srefan Wieso Größenwahn? Klar, alle von dir genannten Teams sind stark. Aber keines von denen hat uns in der letzten Saison auseinandergenommen, oder uns eine Lehrstunde erteilt. Im Gegenteil. So wie die besser geworden sind, sind wir – hoffentlich – auch besser geworden.

    Dass es schwer wird, ist auch ein Gemeinplatz. Doppelbelastung wird sicher auch ein Thema werden. Aber warum sollte man sich kleiner machen, als man ist? Klar, wenn man sich doof anstellt, reichts in dieser ausgeglichenen Liga nicht mal für den Internationalen Wettbewerb. Aber ich seh nicht ein, warum das Statement “Wir wollen oben mitspielen” gleichbedeutend damit ist, dass man keinen Respekt mehr vor den Gegnern hat und mit laxer oder gar größenwahnsinniger Einstellung in die Matches geht.

    • @ Hattrick: Also Schalke hat uns schon eine Lehrstunde in der Rückrunde erteilt, aber ich weiß, was du sagen willst. Wir können mit diesen Teams mithalten, deswegen ist der CL-Platz auch möglich, aber der Titel? Das ist doch nochmal ein anderes Thema und Niveau.

      Man muss auch sehen, dass die letzte Saison alles andere als normal war: bis März keine Niederlage. Das wiederholen wir nicht noch einmal.

      CL ist drin, wenn ALLES passt. Ich würde einfach mal den Ball flach halten und sich nicht zu sehr von dem “Mit Ballack sind wir zurück”-Getue blenden lassen.

    • Okay, Das “Mit-Ballack-sind-wir-zurück-Getue” ist definitiv nicht angebracht. Nur weil Ballack da ist, bedeutet das nicht, dass die Saison ein Selbsläufer wird. Aber das ist sie nunmal für niemanden. Nichtmal für die Bayern. Für den Titel muss definitiv richtig viel passen. Nur allein die Tatsache, dass der Kader in der Breite tiefer geworden ist, lässt hoffen, das Ausfälle besser kompensiert werden.

  6. Ich kann Hattrick nur Recht geben.
    Vor der WM konnte man lesen das es ohne Ballack gar keinen Sinn macht nach Südafrika zu fahren und jetzt wo er bei Bayer unterschrieben hat, ist er auf einmal der abgehalfterte Profi im Herbst seiner Karriere.
    Hätte Köln so eine Saison gespielt wie Leverkusen, würde man im Geißbockheim schon mal einen Platz für den Weltvereinspokal frei räumen.
    Ich stelle einfach mal die Aussage in den Raum, dass wenn Adler,Ballack, Kießling und Rolfes gespielt hätten, vielleicht mehr als Platz 3 drin gewesen wäre.

  7. @Schnix Was für Statement am Ende :-). Ich glaub aber, dass das Halbfinale taktisch in die Hosen ging. Gegen Spanien kannst du nicht mit drei defensiv vollkommen überforderten Hurra-Fußballern wie Troche, Poldi und Özil antreten. Das nenne ich Größenwahn!

    Ach ja: Und Köln steigt ab. Sagt mir mein Bauchgefühl.

  8. Hey Freunde, wo ist die Lockerheit hin? Die Titelansage von Jens in der Rückrunde war doch in Ordnung. Keiner muss sich hinter Ambitionen verstecken.
    Um noch mal auf meinen Bild-Hinweis zurückzukommen: http://www.express.de/sport/fussball/bayer/hier-macht-sich-michael-ballack-fit-fuer-die-meisterschaft/-/3288/4509912/-/index.html
    Mein Fehler.Wenn wir am 5. Spieltag nicht mindestens auf Platz 2 stehen, werden uns ALLE Medien zerreißen.

    Mein Meisterschaftsgequatsche und das T-Shirt “Die Ballaktischen” irritiert zumindest die Gladbach-Majorität in unserem Großraumbüro mitten im FC-Gebiet immens…

  9. Pingback: Na, endlich: Raul wechselt zu Schalke 04 | deinfussball.de

  10. @Schmofu Klar werden uns die Medien im Misserfolgsfall zerreissen. So wie sie letzte Saison die Bayern zu Saisonbeginn geradezu vor sich hergetrieben haben. Aber da muss man durch und sich nicht von irritieren lassen. Heynckes hat das ja schon oft durchklingen lassen, dass er bei Bayer diese Siegermentalität etwas vermisst und mitentwickeln will. Soll er mal machen.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>