Pillenpackung XXV

Michael Ballack in aller Munde. Der Neu-Leverkusener zieht alle Medienvertreter auf sich. Da ist selbst der erste Gehversuch auf dem Platz eine große Schlagzeile wert. Im Interview mit der Frankfurter Rundschau bestätigt er noch einmal seine Ambitionen auf Titel:

“Wir wollen unseren Platz vier aus dem letzten Jahr verbessern. Wir wollen in die Champions League, also müssen wir mindestens einen Platz nach vorn rutschen. Aber man sollte immer die höchsten Ziele haben. Wir wollen auch Titel gewinnen.”

Weitere Interviews mit bewegtem Bild gibt es auf der Internetseite der Sportschau. Ein Gespräch wird mit Jupp Heynckes geführt, der sich natürlich auch zu Ballack äußert. Ein weiteres Interview ist mit Ballack selber, der erklärt wie es ihm gerade geht und was für Ziele er hat.

Wenig erfreuliche Nachrichten gibt es von Eren Derdiyok. Der Schweizer soll an Karfreitag 2009 in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein und dabei einen Discobesucher im VIP-Besucher mit einer Flasche verletzt haben. Es drohen im schlimmsten Fall bis zu 10 Jahre Haft.

    Und die hat jetzt Folgen: Die Staatsanwaltschaft Zürich hat laut «Tages-Anzeiger» gegen den Kicker (Derdiyok, Anmerkung des Bloggers) ein Strafverfahren wegen schwerer Körperverletzung eingeleitet. Im schlimmsten Fall drohen Derdiyok, der jetzt bei Leverkusen in der Bundesliga kickt, 10 Jahre Haft. Der Kicker dementierte von Beginn weg, am Vorfall beteiligt gewesen zu sein. Er habe sich in einem anderen Raum befunden, so Derdiyok. Er kündigte zudem an, M. T. wegen Verleumdung zu verklagen.

    Im Bayer-04-Tagebuch von Eren Derdiyok war noch nichts über diese Geschichte zu lesen.
    Nicolai Jörgensen hat sich im letzten Testspiel einen Außenbandriss zugezogen. Damit wird das Nachwuchstalent wohl circa 4 Wochen im Training ausfallen und damit beim Saisonstart auch fehlen.

    Apropos Testspiel. Heute Abend tritt Bayer Leverkusen bei Tranquillo Barnettas Heimverein, dem FC St.Gallen an.
    Und zum Abschluss noch eine tragische Meldung aus der BayArena. Es wird kein heißes Wasser mehr im Toilettenbereich geben. Grund: Umweltschutz. Zynische Anmerkung der RP:

      Besonders hilfreich sei es, wenn sich überhaupt alle Fans nach dem Toilettenbesuch die Hände waschen würden. (Was tatsächlich – wie bei vielen anderen Großveranstaltungen auch – erfahrungsgemäß nicht der Fall ist, die Redaktion).

      Unser Partner:

      online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

      5 comments » Write a comment

      1. Der Kicker dementierte von Beginn weg, am Vorfall beteiligt gewesen zu sein.

        Da ist dir wohl was durcheinander gerutscht… :-)

        • Nee, mir ist im Verständnis was durcheinander gerutscht. Das war ja ein Zitat aus der Schweiz und der Kicker ist nicht das Magazin, sonder Derdiyok. OK.

          Aber ehrlich gesagt, ist das mit den Bullets und dem visuell hervorgehobenen Zitat alles andere als übersichtlich/verständlich.

        • Ich habe für uns deutsche Leser mal den Kicker um seinen Namen ergänzt.

          Die Bullets habe ich auch entfernt.

        • Ohne Bullets ist das schon besser zu erkennen, finde ich. Sorry, dass ich hier Verwirrung gestiftet habe.

      Leave a Reply

      Required fields are marked *.


      You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>