Live: Bayer Leverkusen – SC Tavrija Simferopol

Bayer Leverkusen – Tavrija Simferopol 3:0 (1:0)
Leverkusen:Adler – Schwaab, Reinartz, M. Friedrich, Kadlec – Vidal, L. Bender (46. Ballack) – Sam (46. Barnetta), Renato Augusto – Kießling, Helmes (66. Derdiyok).
Simferopol: Postranskiy – Idahor , Monakhov, Markovic, Matyazh (71. Lutsenko) – Gumenuk, Kovpak, Ljubenovic, Shynder (46. Holaydo) – Galyuza, Leandro.
Tore: 1:0 Kadlec (1.), 2:0 Kadlec (84.), 3:0 Ballack (90+2.)

[20:27] Michael Ballack im Interview: “Hartes Stück Arbeit. Jeder muss auf seine Chance warten – ich auch. Macht Spaß mit den Jungs zu spielen.” Die Szene mit Vidal und Kadlec war wohl angeblich halb so wild. “Jeder wollte schießen.” Das wars von mir!

[Spielende] Vidal wollte wohl den Elfmeter schießen, da er auch im DFB-Pokal sicher verwandelt hatte. Kleiner Stimmungsnegativpunkt bei Bayer. Sonst ein zähes 3:0, dass so auf jeden Fall möglich war, Bayer sich jedoch nicht wirklich verdient hat. Dafür spielte man lange Zeit zu pomadig und wenig zielorientiert. Ballack mit gutem Einstand. Sicher, mit Ideen nach vorne und Torgefahr bei Standards. Perfekt für einen 6er und eine weitere Alternative beim Toreschießen. Kießling und Helmes eher mau heute. Mit Derdiyok wollte Heynckes definitiv für mehr Gefahr, wenigstens bei Standards sorgen, aber auch so der Schweizer beweglicher im Spiel. Mal sehen, wie die Sturmformation gegen den BVB aussieht. Mit dem 3:0 sollte Bayer wohl sicher in der Gruppenphase der Europa-League sein!

['90+2] Ballack vom Punkt ohne Probleme.

['90] Elfmeter ja – nein? Kießling fällt. Schiedsrichter sagt erst nein. Der Assistent sagt ja. Deshalb nun Elfmeter. Kadlec, Ballack und Vidal diskutieren aus, wer schießt.

['87] Kießling nochmal mit einem Abseitstor. Gerade scheint es tatsächlich so, als ob Bayer noch nachlegen wollte.

['84] Ecke – Tor. Kadlec mit seinem zweiten Treffer. Kopfball. Danke!

['81] Idahor mit der Möglichkeit. Langer Ball auf die Offensivkraft, der den Ball dann neben das Tor lupft.

['80] Gepflegte Langeweile in der BayArena.

['74] Kießling jetzt teilweise sehr tief im Mittelfeld spielend. Verliert dann den Ball geht noch weiter in die Defensive, um dann beim Gegenangriff vorne zu fehlen. Da fehlt es manchmal an taktischer Koordination.

['71] Matyazh raus, Lutsenko rein. Bayer sollte zumindest ein Tor noch schießen, sonst wird das eine knappe Kiste im Rückspiel.

['66] Helmes muss nun raus. Derdiyok kommt rein. Heynckes will wohl mehr Kopfballchancen kreieren.

['64] Man hat nicht das Gefühl, dass die Leverkusener in der Lage wären hier jetzt noch 2-3 Treffer zu machen. Die letzte Konsequenz fehlt. Leandro sieht derweil Gelb.

['59] Die hätte Kießling letzte Saison reingemacht. Helmes aus halbrechter Position scharf herein gegeben und der Franke setzt den Ball über das Gehäuse von Simferopol.

['56] Schwaab brennt ein wahres Offensivfeuerwerk auf der rechten Seite ab. Wieder setzt er sich im 1:1 gegen seinen Gegenspieler durch und kann dann nur noch durch ein Foul an der Strafraumgrenze gestoppt werden.

['54] Risenmöglichkeit für Idahor. Versuchte Flanke von Simferopol, der Ball wird abgefälscht, Friedrich verschätzt sich komplett und Idahor steht völlig allein gelassen vor Adler. Statt den Ball aber im Tor unterzubringen, steht der Pfosten im Weg.

['51] Eine Minute vergangen und Ballack setzt weiter nach. Distanzschuss auf den Torhüter – der Nachschuss geht rüber.

['50] Was macht den Schwaab da? Ein Dribbling an der gegnerischen Torauslinie und er setzt sich durch, passt auf Ballack oder Helmes, im Nachsetzen erwischt Ballack den Ball nicht richtig und die Chance ist vertan, aber guter Angriff und tolle Leistung von Schwaab.

['46] Ballack und Barnetta kommen rein. Sam und Bender bleiben draußen und die zweite Hälfte beginnt. Auch Simferopol bringt einen neuen Spieler. Holaydo für Shynder.

[Halbzeit] Thereotisch ein gern gesehener Gast, der da mit einer Dreierkette und einer Art Libero in die BayArena spielt. Theoretisch sieht das auch wirklich fein aus, was Bayer so spielt, allerdings vermisst der Zuschauer ab und an die Zielstrebigkeit und Eiseskälte in den Aktionen der Werkskicker. Simferopol lediglich mal bei Kontern gefährlich, selber aber auch oft schlampig im Spiel nach vorne.

['45] Das da noch was passiert hätte wohl niemand gedacht. Bender legt am Strafraum auf Renato Augusto ab, der den Ball dann an die Latte zirkelt. Bender verletzt sich bei dieser Szene und sieht nicht wirklich fit aus.

['38] Helmes mal mit einem Kopfball, mit dem dann Postranskiy auch noch Mühe hat. Gefährlich sah es trotzdem nicht aus.

['35] Luft ist raus im Moment. Viele, viele technische Unzulänglichkeiten und Schlampereien in der Vorwärtsbewegung. Dafür in der Rückwärtsbewegung konzentriert und sicher.

['26] Leverkusen weiterhin die bessere Mannschaft, allerdings gehen jetzt alle Akteure es etwas ruhiger an.

['17] Fußballerisch ganz fein, was Leverkusen da so anbietet. Im Kurzpassspiel kombiniert man sich von der eigenen Hälfte in den gegnerischen Strafraum. Der entscheidende Pass auf Kießling kam dann etwas zu spät. Bayer besser. Simferopol lauert auf Konter.

['13] Während der ukrainische Trainer im Profil gezeigt wird, spielt wohl Rene Adler Stefan Reinartz im Rücken an, der den Ball verliert und plötzlich sind zwei Spieler des Gegners auf dem Weg zum 1:1, allerdings bekommt Manuel Friedrich noch ein langes Bein dazwischen. Leichtfertig.

['8] Was auffällt ist die konsequente Nutzung des Raums, den Simferopol offen lässt. Renato Augusto, Sam und Bender beziehen immer wieder die Außenverteidger mit ein.

['4] Nun auch Simferopol mit der ersten Ecke, nachdem Bender in einer brenzligen Angelegenheit mal eingreifen musste. Dass die Ukrainer sich hier nicht abschlachten lassen wollen, zeigen sie deutlich.

['1] 52 Sekunden gespielt und Kadlec drischt den Ball in die Maschen des ukrainischen Tors. Reinartz war da auch noch irgendwie dran.

['1] 22 Sekunden gespielt und Bender holt die erste Ecke raus.

Im Leverkusener Rund noch gähnende Leeere. Ich bin auf die offiziellen Zuschauerzahlen gespannt.

Rolfes im Interview. Er ist wohl wieder soweit fit, allerdings fehlt noch die Wettkampfhärte.

Leverkusen ohne Castro und Hyypiä heute in der Defensive. Im Sturm Helmes dabei und im Mittelfeld Sam. Derdiyok und Barnetta, die Stammkräfte des letzten Jahres noch auf der Bank. Rudi Völler hat bereits engekündigt, dass Michael Ballack heute eingewechselt wird.

Ab 18:15 Uhr hier im Blog. Mehr Infos in der Stunde vor dem Spiel!

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

5 comments » Write a comment

  1. Komisches Spiel. Wollten, oder konnten sie nicht? Viele Probleme in der Ballverarbeitung … Das ist man so eigentlich nicht von den Jungs gewohnt.

    Dass man sich um den Elfer streitet, finde ich dufte. Und wer schießt? Natürlich der Chef. Und er macht ihn rein. Aber sowas von sicher. Ich hoffe, dass sich das Team am Durchsetzungsvermögen der Nr. 13 hochziehen kann. Bin gespannt wie Heynckes das Thema in der Nachbetrachtung moderiert.

    Mit der Leistungs wirds gegen den BVB richtig schwer. Noch vor Wochen hat mir mein Bachgefühl aber ohnehin einen holprigen Saisonstart prophezeit. So ganz ist das nicht weggegangen. Aber die Gewissheit, dass es mit der Zeit besser wird, die wird immer größer.

    • Kann ich dir keine rechte Antwort drauf geben, ob sie nun nicht konnten oder wollten…

      …allerdings habe ich viele gute Anlagen gesehen, die es jetzt heißt in die richtige Bahnen zu lenken.

      Die Nr.13 gefällt gut. Von wegen Spielverschlepper… das BVB-Spiel wird sehr schwer. Die führen gerade schon 4:0 zur Hälfte. So schlecht können die nicht drauf sein..

  2. Die Hauptsache ist, das Ergebnis stimmt. Aber gegen andere Gegner, wie Dortmund am Sonntag, kann so eine Leistung, insbesondere auch in der Abwehr, ganz schnell bestraft werden. Da müssen sie sich definitiv noch steigern.

    Laut Heynckes waren übrigens alle Auswechslungen verletzungsbedingt (bei Bender wars das Foul kurz vor der Halbzeit, bei Sam Rückenbeschwerden und bei Helmes noch Wadenprobleme vom Länderspiel). Zu der, doch teilweise etwas überbewerteten Elfmeterdiskussion: Vidal ist wohl normalerweise als erster Schütze gesetzt und “hat großzügigerweise Ballack den Ball überlassen” (Heynckes). Da war er wohl etwas verärgert, dass sich Ballack aufgedrängt hat, aber sowas gehört auch dazu.

  3. Defensiv haben wir in der Tat noch große Probleme. Und leider tut sich Manuel Friedrich mit seinem durchwachsenen Stellungsspiel gerade keinen Gefallen. Klar ist man hinten immer die letzte Sau, die die Fehler der Vorderleute ausbügeln muss, aber das ist der Job, den man sich durch diese haaarsträubenden Aussetzer nicht noch schwerer machen sollte.

    Bin gespannt, wie Heynckes die Abwehr gegen die quirlige Dortmunder Offensive stellt.

    MF dürfte ja als stellvertretender Kapitän gesetzt sein. Von der Leistung her, ist er das im Moment eher nicht.

  4. Pingback: Dortmund darf nicht Simferopol sein. | bayer04blog

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>