5 comments » Write a comment

  1. Zu einfache Regeln sind ja auch nicht gut. Wie soll man denn die aberwitzigen Preise von Senderechten rechtfertigen, wenn man noch nicht mal strittige Szenen anbieten kann, mit denen man durch Wiederholungen das halbe Abendprogramm füllen kann? Und da hängen ja auch Arbeitsplätze dran! Wenn ich nur an den Redakteur vom Pfiff des Tages denke. Oder der Doppelpass – der ganze Tagesrhythmus von Udo Lattek wäre dahin, wenn der Doppelpass mangels Skandalentscheidungen auf einmal um 12.30h fertigt ist. Das ist ein alter Mann, das kann sogar gesundheitliche Folgen haben!

    Oder die ganzen hochbezahlten Experten in der Regelkommission bei der FIFA. Was macht man mit denen, wenn man nicht alle paar Jahre mal beliebige Änderungen am Regelwerk einführt, um sie kurz darauf wieder abzuschaffen? Die Leute haben doch auch Familien, die sie ernähren müssen.

    Ich glaube, ihr stellt euch das echt ein bisschen zu einfach vor… :-)

  2. Zu dem Thema sollte man mal den Trainer Baade bemühen. Der hat schon beim Thema Chip im Ball festgestellt das man jede Menge Aufwand betreibt für ein Minimum an Nutzen. Nur ein Promill (Ein Tausendstel) strittiger Szenen kann man mit dem Chip im Ball entschärfen/aufklären, wie auch immer. Was wirklich ärgert und wahrscheinlich auch am häufigsten spielentscheident ist, ist doch die Abseitsregel. Hier sollte man sich mal Gedanken machen.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>