1.FC Kaiserslautern, Teil 2

Der 28.Spieltag liegt hinter der Werkself und ein 1:0-Sieg in Kaiserslautern steht zu Buche. Sidney Sam traf mal wieder per Volley in den Winkel. Nicht ganz so schön, wie im Hinspiel, aber immerhin so schön, dass der Pulsschlag der Bayer-Fans einen geruhsamen Takt annehmen kann. Sechs Spiele noch, gleichbedeutend mit 18 zu holenden Punkten. Sieben Punkte liegt man hinter dem BVB und sieben Punkte vor dem FC Bayern. Man hat zwar schon so einiges gesehen, doch derzeit hat man nicht das Gefühl, dass sich an dieser durchaus positiven Situation noch groß etwas ändern wird. Der BVB hat einen weiteren großen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht, aber Leverkusen halt auch in Richtung Vizetitel.

12 Punkte braucht es jetzt noch um den 2.Platz sicher zu machen. Warum soll das nicht klappen?

Das Restprogramm der ersten 4 Teams:

Borussia Dortmund:

Hamburger SV – A
SC Freiburg – H
Borussia Mönchengladbach – A
1.FC Nürnberg – H
Werder Bremen – A
Eintracht Frankfurt – H

Theoretisch kann der BVB die Meisterschaft daheim gegen Nürnberg klar machen, wenn bis dahin alle Titelaspiranten ihre Spiele gewonnen haben. Die Gegner des BVB haben aber durchaus noch Qualität und wenn nicht das, dann sind sie abstiegsbedroht, was seinen ganz eigenen Charme hat.

Leverkusen:

St.Pauli – H
Bayern München – A
TSG Hoffenheim – H
1.FC Köln – A
Hamburger SV – H
SC Freiburg – A

FC Bayern München:

1.FC Nürnberg – A
Bayer Leverkusen – H
Eintracht Frankfurt – A
Schalke 04 – H
St.Pauli – A
VfB Stuttgart – H

Hannover 96

FSV Mainz – H
Hamburger SV – A
SC Freiburg – A
Borussia Mönchengladbach – H
VfB Stuttgart – A
1.FC Nürnberg – H

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

1 comment » Write a comment

  1. Pingback: werkself_SONNtalk: willkommen-im-leben | catenaccio

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>