Sommerpausen-Gedanken, Teil 11

Eigentlich ist die Sommerpause ja seit Sonntag in Leverkusen offiziell beendet, aber naja der DFB-Pokal startet ja erst am Wochenende. Bis zum ersten Pflichtspiel sind es somit noch ein paar Tage.

Apropos Spiel. Ein letztes Testspiel gab es noch am Samstag. Bayer Leverkusen spielte in Köln gegen den belgischen Meister KRC Genk und gewann 4:1. Die erste Hälfte war überlegen geführt, endete jedoch 1:1. Nach der Pause spielte Bayer nicht mehr ganz so druckvoll, allerdings erwischte Eren Derdiyok einen famosen Tag und erzielte einen lupenreinen Hattrick.

Ein Video zum Spiel gibt es hier.

Kleiner Nachtrag in Sachen schlechte Verlierer. Karl-Heinz Rummenige hat sich auch noch mal zum Thema Vidal geäußert.

Rummenigge trauert dem geplatzten Transfer nicht hinterher: Ich bin gar nicht so unglücklich darüber, sehe uns nicht als Verlierer”, sagte Rummenigge. Stattdessen verspottet er den Ex-Leverkusener: “Ich möchte ihm gratulieren: Er hat sich für den besten Klub entschieden, der zu ihm passt. Angesichts der sportlichen Erfolgen und juristischen Probleme von Juve in den letzten Jahren ist damit alles gesagt.” (T-Online)

Ein nicht uninteressanter Artikel von Daniel Theweleit erschien jetzt in der Stuttgarter Zeitung. Es geht unter anderem um die Ambitionen der Werkself und das Neuland, dass der Trainer in der Champions League betritt.

“Ich sehe hier eine Mannschaft mit einer gewissen Reife, die schon lange nicht mehr grün ist, die aber auch nicht überreif ist”, sagt Dutt, “da könnten jetzt ein paar gute Jahre kommen.”

Auch in der Hoffnung, dass Ballack sich vom Zauber der Champions League und dem Ehrgeiz, es allen noch mal zu zeigen, beflügeln lässt, ist es den Leverkusenern nicht allzu schwer gefallen, Vidal abzugeben. “Michael fordert keine Privilegien für sich ein, er hat noch in keiner einzigen Trainingseinheit gefehlt, er ist ein Musterprofi, vorbildlich”, sagt Dutt, der selbst noch nie auf solch einem hohen Niveau gearbeitet hat. Die Champions League ist Neuland für den Trainer, und übrigens auch für die meisten Spieler. Außer Ballack hat nur Eren Derdiyok (fünfmal für den FC Basel) in der Königsklasse gespielt.

Zum Abschluss noch drei Interviews. Zwei (Nummer 1 / Nummer 2) mit Andre Schürrle, der eindrucksvoll belegt, wie sehr er am Boden geblieben ist und eines mit Ömer Toprak.

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

2 comments » Write a comment

  1. Zur Äußerung von Rummenigge find ich den Kommentar von Raphael Honigstein ja sehr passend “Bayern transfer policy: miss out on player, sulk, then pretend you don’t need any strengthening in that position. ridiculous.” (Link).

    Ansonsten sehr sympatische Interviews, insbesondere von Schürrle. Ich freu mich ja riesig auf die ersten (richtigen) Spiele mit ihm. :-D

    • Danke für den Link…

      ..mein Gefühl wird auch immer positiver! Und die Mannschaft gefällt mir!

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>