Chelsea

Morgen ist Champions League-Tag. In Gruppe E, der Leverkusen-Gruppe arbeitet man auf eine Entscheidung hin, wer denn am Ende in die K.O.-Runde einzieht, wer Euro-League spielt und wer unter der Woche jetzt mehr Freizeit hat.


CL-Gruppe E

Platz Team Tore Punkte
1 Chelsea +7 8
2 Leverkusen -1 6
3 Valencia +1 5
4 Genk -7 2

Die Konstellation sieht so aus, dass Bayer morgen mit einem Sieg gegen Chelsea alles klar machen könnte und zumindest Platz 2 sicher hätte. Ganz unabhängig davon, wie Valencia zuhause gegen Genk spielt. Für alle Beteiligten in Leverkusen wäre das die Wunschvorstellung und nach der ordentlichen Vorstellung im Hinspiel und den beiden Heimsiegen in der Champions League, hofft man wohl insgeheim auf 3 Punkte gegen die Engländer.

Trotz des verlorenen direkten Vergleichs gegen Valencia könnte sich die Werkself bei einem Dreier gegen die Londoner sogar erlauben, auch den direkten Vergleich gegen Chelsea zu verlieren. Genaue Erklärung: Chelsea und Valencia spielen am letzten Spieltag gegeneinander und könnten dann nach Punkten höchstens noch zu Leverkusen aufschließen (alle drei Teams je neun Punkte). Bei Punktgleichheit zählt die höhere Punktzahl aus den Gruppenspielen der betreffenden Mannschaften – da läge Bayer 04 dann mit sechs Zählern vorne. (Bayer04-Homepage)

Die Euro League-Qualifikation sollte so gut wie sicher sein. Genk ist hartes Brot und hat bisher respektable Ergebnisse, vor allem zuhause, abgeliefert – dennoch sollten 4 Punkte ausreichen um Platz 3 zu zementieren. Aber man hat ja schon andere Dinge in Leverkusen gesehen.

Für Michael Ballack ist die Partie gegen Chelsea nicht nur ein Spiel gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber, sondern auch sein 100. Europapokalspiel. Es wird nicht sein wichtigstes sein, aber ich vermute, dass er sich über ein Weiterkommen seines Teams sehr freuen würde und gerne auch noch ein paar Spiele auf der großen Bühne Champions League absolvieren möchte. Denn ob das nächste Saison möglich ist, wenn er denn noch in Leverkusen spielen wollen würde, ist im Moment fraglich. Abwarten.

Weiterhin spannend dürfte werden, wer denn gegen Chelsea auflaufen wird. Andre Schürrle ist wieder fit und damit wird es aller Voraussicht nach einige Änderungen in der Aufstellung geben. Castro wird damit wohl wieder in die Defensive rutschen und Daniel Schwaab aus der Mannschaft kegeln. Und was ist mit Kapitän Simon Rolfes? Wird Stefan Reinartz wieder auflaufen neben Lars Bender? War der Bankaufenthalt am Wochenende gegen Kaiserslautern ein Denkzettel für Rolfes aufgrund seiner geäußerten Kritik?

Sonst dürfte sich kaum spektakuläres im Kader tun, dafür ist die Personaldecke weiterhin zu dünn. Sehnsüchtig wartet man bei Bayer auf die Rückkehr von Tranquillo Barnetta, Michael Ortega und Renato Augusto um sich wieder flexibler aufzustellen. Die Stürmerfrage dürfte weiterhin die Fans beschäftigen. Kießling oder Derdiyok? Ich tippe auf Kießling.

Wenn alles gut geht, blogge ich morgen wieder mal live.

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

3 comments » Write a comment

  1. Hätte ja nach der Auslosung nicht gedacht, dass es doch so eng in der Gruppe wird. Ich bin ja noch etwas skeptisch was ein Sieg angeht, aber wenn Genk ein Unentschieden gegen Chelsea schafft, sollte das für uns auch mindestens machbar sein. Ich hoffe es zumindest.

    Aber ich steh bei dem Satz hier irgendwie auf dem Schlauch, kann mir das mal wer anschaulich erklären?

    “Bei Punktgleichheit zählt die höhere Punktzahl aus den Gruppenspielen der betreffenden Mannschaften – da läge Bayer 04 dann mit sechs Zählern vorne.”

    • Hab ich auch nicht 100%ig verstanden, deshalb hab ich mal zitiert. Aber die 6 Punkte resultieren auf jeden Fall aus den Partien gegen Valencia und Chelsea.

  2. Ja ich ich gleube niemand hat mit so einem engen Ausgang gerechnet. Also mal alle Daumen drücken für Genk

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>