Saisonstart 2012/2013

Es ist Donnerstag, der 23.08.2012. Die 50.Bundesliga-Saison steht vor der Tür und ich bin mäßig in Fußball-Laune. Die letzte Spielzeit war als Fan der Werkself eher ernüchternd. Ein Hoffnungsträger in Form von Robin Dutt kam und am Ende ging er ohne offensichtlich etwas bewegt zu haben. Es kam das Duo Hyypiä/Lewandowski, die die Saison ordentlich zu Ende brachten und sogar die Werkself-Kicker gemeinsam in die neue Saison führen dürfen. Zwischendurch gab es noch EM-Fußball, der mich ebenfalls nicht vom Hockey gehauen hat, Olympia und eine aus Leverkusener Sicht seltsame Vorbereitung.

Seltsam, weil man nicht Sieg um Sieg in den Testspielen einfuhr, wie in den Spielzeiten zuvor, sondern echte Gegner ausgewählt hatte, die die Leverkusener ein ums andere mal besiegten. Kann man so machen, aber die ganz große Hoffnung kommt so nicht auf, als wenn man zuvor 9 Siege in 9 Spielen eingefahren hat. Das ist mehr so eine psychologischen Geschichte. Letztes Wochenende habe ich dann auch noch den offiziellen Saisonstart verpasst, so dass ich gespannt bin, ob mein kleines Leverkusen-Herz am Samstag hüpft, wenn es gegen die Frankfurter geht.

Der Kader ist eine Mischung aus Alt und Neu. Alte Halunken stehen immer noch auf dem Spielberichtsbogen, die man schon in mancherlei Situation lieber auf dem Mond gesehen hätte, weil sie nicht das bringen, was man von ihnen erwartet oder weil sie halt so spielen, wie man es erwartet. Darunter fallen Akteure, wie Simon Rolfes, Michal Kadlec, Gonzalo Castro oder Renato Augusto. Gute Spieler, vielleicht sogar sehr gute Spieler, die aber ein gewisses Phlegma an den Tag legen. Hinzu kommen ein paar neue Hoffnungsträger wie Carvajal, Junior Fernandes oder Wollscheid und ein paar andere, die auch neu sind, aus der Jugend oder der zweiten Elf kommen, oder verliehen waren, wie Hosogai, Hegeler und Bellarabi.

Die ganz große Kreativität darf man wohl nicht erwarten, aber vielleicht hilft das neue System von “Lewanhyy”. Das Tannenbaumsystem. Wir werden es, wie immer sehen. Der Saisonauftakt gegen Jena im DFB-Pokal war schon mal ganz locker flockig ordentlich und vielleicht legt man gegen Frankfurt nach.

Für die neue Saison wünsche ich mir konstante Leistungen, von mir aus auch mit Niederlagen, aber Einsatz und Kampf und einem Spritzer Kreativität. Ein System, dass nicht zusammenbricht, wenn man ein Gegentor kassiert und vielleicht noch 1-2 Durchbrüche junger Spieler. Ich bin bescheiden, ich weiß.

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

5 comments » Write a comment

  1. Ich bin recht optimistisch für die neue Saison. Die Testspiele, die ich sehen konnte, sahen mehr nach Fußball aus, als vieles, was ich in der letzten Saison gesehen habe. Ich habe den Eindruck, dass man da durchaus schon von einer Handschrift von “Hyypidowski” (find ich persönlich schöner als “Lewanhyy”) sprechen kann, die seit Dienstantritt konsequent weiterentwickelt wurde. Denn den “abkippenden” Sechser bei Angriff – Reinartz ließ sich auf die zentrale Defensivposition fallen – konnte man schon in den letzten Spielen der vergangenen Saison sehen.
    Was mich gewundert hat, war die Aufstellung von Schwaab und die Interpretation desselben auf der Rechtsverteidigerposition in Jena. Das hätte ich von ihm eher defensiver bzw auf dieser Position eher Carvajal erwartet. Aber wer weiß, vielleicht schafft Schwaab dieses Jahr auch noch mal einen Schritt nach vorne.

  2. Als ich die Aufstellung sah, war ich auch über Schwaab verwundert. Mal gucken, ob Carvajal seine Chance bald bekommt. Renato und Sam fallen auf jeden Fall schon mal für Samstag aus!

    • Schon wieder muskuläre Probleme bei Renato. Ich weiß echt nicht mehr, was ich davon halten soll. Vielleicht sollte man sich langsam mal mit dem Gedanken beschäftigen, getrennte Wege zu gehen.

      (Gefühlte) 20 Spiele pro Saison fehlt er verletzungsbedingt, zehn Spiele ist er nicht in Form, und gerade mal vier Spiele absolviert er gut bis herausragend. Die Verteilung spricht nicht gerade für ihn, so leid es mir tut.

  3. Ich glaube, mir hat die Sommerpause gut getan. Zumindest habe ich wieder Lust auf Fußball und die Heimspiele der Werkself. Das war letzte Saison leider nicht immer der Fall.

    Mal schauen was sie bringt, die neue Saison…

  4. Pingback: Die Blog- und Presseschau für Freitag, den 24.August | Fokus Fussball

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>