Zdebel kommt, Hegeler geht

Erster Deal der Winterpause bei der Werkself. Gerade fühlte sich Mittelfeldspieler Thomas Zdebel beim VfL Bochum noch “betrogen und benutzt” und schon spielt er bei einem anderen Verein. Namentlich bei Bayer Leverkusen. Der 35-jährige Kapitän der Bochum war jüngst in die Amateur-Mannschaft von Bochum zwangsversetzt worden, ohne Angabe von weiteren Gründen. Nun unterschrieb er bis zum Saisonende den Vertrag bei Bayer.

Bis zum Ende der Saison 2009/2010 wird Jens Hegeler dagegen an Zweitligaclub FC Augsburg ausgeliehen. Dort soll er vor allem Spielpraxis gewinnen.

“Das ist eine strategische Entscheidung. Jens Hegeler wird in Augsburg Spielpraxis bekommen, die er bei uns aufgrund unserer starken Mannschaft sicherlich nicht bekäme. Thomas Zdebel dagegen wird als gestandener Bundesliga-Profi eine sofortige Verstärkung unseres Kaders sein.” (Bayer 04)

Für Hegeler sicherlich die richtige Entscheidung, Zdebel kann ich noch so gar nicht einschätzen. Generell schadet dem Mittelfeld ein bisschen mehr Tiefe und Erfahrung nicht.

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

6 comments » Write a comment

  1. Ich finde Thomas Zdebel eigentlich ganz in Ordnung. Als Spieler. Menschlich kann ich das nicht bewerten. Aber ich vermute mal, er wird in LEverkusen nicht mehr Spielpraxis kriegen, als in Bochums Erster, oder? Ich mein, wir haben fürs defensive Mittelfeld doch Rolfes (was bei unseren Marathon-Mann ja eigentlich schon Grund genug ist) und dann noch Schwegler, Vidal und Castro die da spielen können… Und wenn er fit ist, kann auch Sinkewitz da spielen. Oder Renato Augusto. Ich hoffe ja, dass sie dem talentieren Schwegler nicht einen vor die Nase setzen…

  2. Ich glaube, dass es den Verantwortlichen vor allem darum ging, nochmal jemanden mit Erfahrung ins Team zu holen. Der beim Stand von 3:0 auch mal das Spiel beruhigen oder vielleicht auch motivieren kann. Daran fehlt es ja im Großen und Ganzen im Kader. So wenig ich Barbarez auch mochte, er war doch immer jemand der ein Spiel nochmal sortiert hat und wichtige Impulse, aufgrund seiner Erfahrung gegeben hat. Das er dann 95% des Spiels nur rumstand, vergesse ich jetzt mal.

  3. “Ohne Angabe von Gründen” stimmt nicht so ganz. “Sportvorstand” Thomas Ernst sagte: “Wir sind immer für offene Worte zu haben, aber man kann nicht einfach sagen, dass der Trainer weg muss.” “Trainer” Marcel Koller sagte im Fernsehinterview im WDR, dass der Vertrag im Sommer eh ausliefe und man nicht mehr mit ihm plane.
    Thomas Zdebel war in Bochum immer ein Musterprofi, der zwar technisch etwas limitert ist, sich aber immer in den Dienst der Mannschaft stellt und bis zur letzten Sekunde kämpft.
    Schade, dass ihr schon in Bochum gespielt habt, ich hätte das Gesicht der Verantwortlichen gerne gesehen, wenn die gesamte Ostkurve Zdebel feiert.

  4. “Ohne Angabe von Gründen” – die kamen aber auch erst später, oder? Meine mich erinnern zu können, dass es erst so hieß und das vor allem Zdebel dies so äußerte.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>