Das Unterhaltungsprogramm "Bundesliga"

Vor Jahren trafen sich in einer geheimen Sitzung, Dietmar Hopp, Vertreter der DFL und des DFB und einer kleiner Mann aus Hollywood – ein Drehbuchschreiber – in Frankfurt um einen unglaublich ausgeklügelten Plan für die Bundesliga auszutüfteln. Seit Jahren litt die Bundesliga unter der Dominanz der Bayern, aber durch geschickte Spielplanterminierungen, Sperren und diverse andere Tricks hatten die Verantwortlichen den ein oder anderen Überraschungsmeister wie Kaiserslautern, Stuttgart, Bremen oder Dortmund kreiert. Meist hatte man aber nur kurzfristig etwas mauscheln können, so dass die Vereine bald wieder in der Versenkung verschwanden.

Nun sollte langfristig etwas geschaffen werden. Dafür braucht es Geld, eine gute Story und ein paar talentierte Männer, die den Plan durchführen. Hopp und der Hollywood-Mann nahmen die Herausforderung an und stellten dem DFB und der DFL ein schönes Drehbuch für die nächsten Jahre vor.

Nun liegt Catenaccio ein Textauszug aus Episode 43 vor:

Übergeordnetes Ziel von Episode 42 sollte sein, dass aus dem sympathischen Dorfclub von vor vielen Jahren mit der tollen Jugendarbeit, ein Hassobjekt der Fans und der übrigen Mitkonkurrenten wird. Die einzelnen Charaktere Hopp, Rangnick und Schindelmeiser sollten die Zielscheibe des Mobs werden. Spieler, wie Obasi, Eduardo oder Ba sollen die Truppe ins Schauspielermilieu verlagern, Beck wurde beispielsweise als intelligenter Nerd angelegt, Salihovic als Künstler mit der zarten Seele und Ibisevic als Überspieler, den der Kicker nach der Hinrunde als Weltklasse bezeichnen sollte. Das Team selber, um den Hass gegen den Nicht-Traditionsverein weiter zu schüren, sollte noch vor den Bayern Herbstmeister werden. Dies hat alles soweit geklappt, für Episode 43 wird Hoffenheim nun von multiplen Schicksalsschlägen getroffen. Diverse Verletzte (Ibisevic), Exzesse neben (Beck wird auf dem Ballermann verhaftet) und auf dem Platz (Eduardo bekommt dreimonatige Sperre nach Schlägerei in Testspiel), Schindelmeiser verpflichtet Toni Ailton, der während der ganzen Rückrunde auf drei Minuten Einsatzzeit kommt, Teile des Stadiondachs verletzen beinahe Franz Beckenbauer während der Einweihung des neuen SAP-Palasts, doch Klaus Allofs rettet den Kaiser im letzten Moment, Bernhard Peters entscheidet sich nun doch für den DFB zu arbeiten, Ralf Rangnick erklärt im aktuellen Sportstudio die neu eingeführte Abseitsregel falsch an der Taktiktafel, etc.pp. [..]

Doch am Ende der Saison wendet sich alles zum Guten. Vedad Ibisevic kehrt im letzten Spiel der Rückrunde zurück in den Kader und schießt die Hoffenheimer zum Meistertitel.

Fortsetzung folgt.

Aus gut unterrichteten Kreisen erfuhr Catenaccio, dass das Ende und Teile der 43.Episode noch nicht von DFB und DFL abgesegnet sind. Zudem soll in Kürze ein Kooperationsvertrag zwischen der World Wrestling Federation und der DFL unterzeichnet werden. Der Drehbuchschreiber arbeitet schließlich schon seit Jahren für die Deutschen.

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>