Live: Hertha BSC Berlin – Bayer Leverkusen

[17:54] Mehr Stimmen mit Sinn gabs nicht mehr bei Sky. Somit Feierabend hier. Robin Dutt morgen übrigens bei Sky90 im TV.


[17:53] Dutt: “Im Moment überwiegt der Frust, dass wir uns noch den Sieg haben nehmen lassen.”


[17:52] Babbel: “Leverkusen hätte sich nicht beschweren können, wenn wir nach 8 Minuten 3:0 führen.”


[17:32] Ich schau mal, ob es gleich noch ein paar Stimmen gibt.


[17:27] Feierabend. Bayer wäre nicht Bayer, wenn man sich solche Spiele nicht noch aus der Hand nehmen lässt. Erst dreht man ein 0:2, dann bekommt man doch noch den Ausgleich. Äußerst ärgerlich für Leverkusen. Bayer mit völlig verschlafenen Start, danach eigentlich 60 Minuten das Spiel beherrscht, aber dennoch nur mit einem Punkt im Gepäck. Dutt schafft es immerhin inzwischen von der Bank gut einzugreifen. Derdiyoks Aufstellung heute ein Glücksgriff. Die Wechsel heute saßen ebenfalls. Castro zur Halbzeit mit vielen Impulsen, Schwaab in der Innenverteidigung sattelfest. Kießling dürfte es nach diesem Spiel schwer haben vor Weihnachten noch in die Startelf zu rutschen.


[17:21] Was für eine Chance. Ballack mit 30-Meter-Pass auf den rechtsstehenden Schürrle, der mit scharfer Flanke auf Derdiyok, dessen Schuss bei Kießling landet. Sein Kopfball wird gerade noch von Kraft geklärt. Auf der Gegenseite klärt Leno mit dem Kopf gegen Ben-Hatira. 2 Minuten Nachspielzeit.


[17:18] Bayer will doch jetzt die drei Punkte und kämpft.


[17:16] Nichts.


[17:15] Freistoß direkt am Strafraumrand jetzt für Bayer. Einige Kandidaten für diese Aktion. Kadlec, Derdiyok, Castro?


[17:13] Raffael auf Kobiashvili, der scharf reingibt und Lasogga kommt gerade noch an den Ball und versenkt. Friedrich war zu spät.


[17:10] So lange brauchen wir gar nicht zu warten. Derdiyok macht das 2:3. Sam wird schön freigespielt, der sich gegen drei Herthaner durchsetzt und dann Derdiyok auflegt. Wunderbar.


[17:09] Relativ ereignislos im Moment. Bayer-Fans warten auf die Nachspielzeit.


[17:01] Castro jetzt Millimeter am Tor vorbei. Die Entfernung war da zu groß. Jetzt kommt Stefan Reinartz für Lars Bender.


[16:59] Bayer übrigens jetzt mit einem 3-5-2. Kadlec, Friedrich und Schwaab hinten. Castro hilft im Fall der Fälle aus.


[16:58] Für Leverkusen kann es jetzt nur heißen noch einen nachzulegen. Die Frage ist, ob die Kräfte für ein weiteres Tor reichen oder ob einige Spieler jetzt schon zufrieden sind.


[16:56] Toooor. 2:2. Derdiyok küsst den Unterarm. Hat der da jetzt auch ein Tattoo? Castro mit der Flanke, Schürrle nimmt volley ab und Derdiyok staubt irgendwie ab.


[16:54] Kobiashvili kann mal ganz gemütlich bis zum Strafraum durchdringen und Leno bringt gerade noch die Fäuste dazwischen. Strammer Schuss, jedoch zu unplatziert.


[16:51] Inzwischen wieder null Feuer im Spiel. Bayer weiß nicht, was es tun soll. Hertha steht tief. Stimmung im Stadion eisig.


[16:49] Rolfes geht raus. Kießling kommt.


[16:47] Zunächst noch eine Ecke für Hertha. Die erste im Spiel für die Heimmanschaft. Man darf gespannt sein, was Dutt nun macht. Zwei Spitzen? Vermutlich. Wer geht raus?


[16:45] Kießling steht an der Seitenlinie.


[16:45] Dutt hat Ballack neu justiert. Der Mittelfeldmann spielt jetzt wesentlich tiefer und nicht mehr direkt hinter Derdiyok. Damit mehr Bälle für Ballack, die er dann besser noch verteilt, als in Hälfte 1.


[16:42] Hertha jetzt auch mal wieder mit einer Chance. Niemeyer verzieht knapp aus 16 Metern, nachdem zuvor Raffael mit der Hacke auflegte.


[16:40] Freistoß aus 35 Meter aus halbrechter Position. Mijatovic hält Ballack, er kommt dennoch zum Ball, aber stattdessen gibt es Freistoß für Mijatovic. Durchaus einen Elfmeter wert.


[16:37] Nein. Schwaab in die Innenverteidigung. Castro auf rechts. Los gehts in Hälfte 2.


[16:35] Castro kommt für Toprak. Dreierabwehrkette?


[16:34] Gonzalo Castro macht sich bereit. Für wen er kommt ist noch unklar.


[16:23] Blitzstart der Herthaner. Bayer wusste gar nicht wie ihnen geschah. Innerhalb der ersten 20 Minuten sehr viele Chancen der Berliner, die sich locker durch die Leverkusener Reihen kombinierten. Das 2:0 bis dahin absolut verdient. Die Werkself kommt überraschend mit einem Treffer von Derdiyok wieder ins Spiel. Danach Bayer bestimmend und ebenfalls einigen Möglichkeiten. Ein 2:2 wäre drin gewesen. Die Abwehr von Bayer mal wieder unsicher. Im Mittelfeld wechseln sich Licht und Schatten ab. Sam ordentlich. Schürrle nicht im Spiel, ebenso wie Ballack. Rolfes verbessert, aber immer noch mit unerklärlichen Fehlpässen. Bender solide bis gut. Derdiyoks Aufstellung hat sich alleine mit dem Tor rentiert. Auch sonst der Schweizer präsent.


[16:19] Toprak humpelt an der Seitenlinie herum. Mal gucken ob er nach der Halbzeit wieder aufläuft. Die beginnt genau jetzt.


[16:17] Toprak fällt unglücklich im Zweikampf mit Lasogga. Irgendetwas hat er sich getan. Derzeit wird er an der Seitenlinie behandelt.


[16:16] Schürrle auch noch nicht richtig wieder auf der Höhe. Bewegt sich viel, aber meist unglücklich, zu verspielt oder zu eigensinnig im Match.


[16:13] Ballack wirkt hinter der Spitze isoliert. Meist wird er gedoppelt, aber wenn er dann mal Zeit und Platz hat, gelingt ihm wenig. Dafür Rolfes wieder etwas agiler im Mittelfeld.


[16:11] Insgesamt hat Bayer jetzt das Heft in die Hand genommen. Das ist immer noch nicht alles toll, aber man erkennt doch ein wenig Struktur in den Angriffsbemühungen. Hertha hat sich zurückgezogen und tut nur noch wenig für das Spiel. Dann und wann, speziell wenn die Bayerabwehr träumt, kommen die Hauptstädter zu Chancen.


[16:09] Kein Elfmeter für Bender. Der 6er schlägt einen Haken, Raffael trifft Bender, der jedoch nicht direkt zu Boden geht, sondern versucht weiterzuspielen, dann aber keinen Erfolg hat.


[16:04] Bayer scheint unter der Woche Pässe in die Tiefe trainiert zu haben. Da kommt immer mal zwischendurch so etwas wie Gefahr auf.


[15:59] Hertha kommt weiter zu Chancen. Rukavytsya ist auf links durch und muss nur noch in die Mitte zu Lasogga passen, doch der Ball kommt viel zu ungenau. Das hätte schon das 3:1 sein können.


[15:57] Und der Anschluss. Da war ich fast eingenickt. Und mit dem ersten Schuss, der erste Treffer durch Derdiyok. Bender spielt in die Schnittstelle der Innenverteidigung und der Schweizer ist durch und trifft.


[15:55] Bayer immer noch ohne Konzept. Früher oder später gibt es den unnötigen Ballverlust und dann kann Hertha völlig ungestört kontern.


[15:50] Apropos schlecht laufen. Toprak mal wieder mit einem Eigentor. 2:0 Hertha.


[15:49] Man könnte jetzt als guter Journalist philosophieren, warum es gegen Hertha so schlecht läuft. Vielleicht wegen der vielen Ex-Bayern-Spieler!? Bayern-Gen und so. Und gegen die Bayern läufts ja für die Werkself auch so gar nicht.


[15:45] Hertha spielt jetzt doch etwas abwartender und Bayer will früh zurückschlagen. Erster Eckball für Bayer, die jedoch nichts einbringt.


[15:42] Hertha erarbeitet sich Chance um Chance. Bayer wirkt einfach überrascht und die Hauptstädter spielen auch einfach sehr zielstrebig und gut in Richtung Lenos Tor.


[15:40] Und dann doch noch das Tor für die Hertha. 1:0 Lasogga. Ottl auf Raffael, der von rechts in die Mitte schiebt. Lasogga ohne Mühe.


[15:40] Das kam jetzt alles etwas überraschend zusammen. Leverkusen mit guter Kontrolle im Spiel, aber noch ohne große Linie. Wesentlich mehr Tempo im Mittelfeld als noch zuletzt. Hertha stört früh und wartet ab.


[15:38] Leno hält. Zweimal scheitert der Georgier. Nicht schlecht geschossen, aber sehr gut gehalten.


[15:38] Erster Aufreger. Kobiashvili mit der Flanke. Schwaab verteidigt am Strafraumrand und nimmt die Hand “zur Hilfe”. Elfmeter.


[15:33] Robert Hartmann ist Schiedsrichter der Partie. Bayer stößt an. Los gehts!


[15:31] Jetzt kommen die Teams erst ins Stadion. Leichte Verspätung.


[15:29] Adrian Ramos kann nicht spielen. Mückenstich. Kein Scherz. Der Kolumbianer hat sich im Heimaturlaub da was eingefangen und der Mückenstich hat sich entzündet. Vielleicht 10-15 Minuten Einsatzzeit höchstens heute.


[15:27] Dann gehts auch mal los bei Sky. 3 Minuten noch bis zum Anpfiff!


[15:04] Derdiyok spielt für Kießling als Belohnung für Mittwoch und weil Kießling sehr viel zuletzt gespielt hat. Dutt ist sich sicher, dass viel von der Konzentration abhängt. In der Defensive, im Spiel nach vorne und im Abschluss.


[14:52] Aufstellungen sind draußen. Im Leverkusener Kader ist Schürrle wieder dabei, dafür sitzt Castro und Derdiyok spielt für Kießling.


[13:20] Die PK zum Spiel gibt es hier zu bewundern. Thema war aber mehr das Champions League-Spiel und die Torwart-Situation in Leverkusen.


[12:36] Spox hat wie immer eine kleine Spieltagsvorschau in petto. Ulli Potofski sagt: “Ich sehe Bayer am Ende der Saison auf jeden Fall unter den Top drei. Das Spiel bei der Hertha riecht aber ein wenig nach Unentschieden.” Den zweiten Teil teile ich, beim ersten bin ich noch skeptisch.


[11:35] Ab 15:00 Liveblog hier: Hertha gegen Leverkusen. Wer sich schon mal mental auf das Spiel einstellen will, dem empfehle ich das letzte Liveblog zu diesem Spiel vor fast genau zwei Jahren. Damals spielte Bayer um die Meisterschaft und Hertha um den Abstieg.


Hertha BSC – Leverkusen 3:3 (2:1)

Hertha BSC: Kraft – Lell, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer (81. Ramos) – Ebert (61. Ben-Hatira), Raffael, Rukavytsya – Lasogga.

Leverkusen: Leno – Schwaab, Friedrich, Toprak (46. Castro), Kadlec – Bender (71. Reinartz), Rolfes (59. Kießling) – Sam, Ballack, Schürrle – Derdiyok.

Tore: 1:0 Lasogga (8.), 2:0 Toprak (18. ET), 2:1 Derdiyok (24.), 2:2 Derdiyok (64.), 2:3 Derdiyok (79.), 3:3 Lasogga (82.)

Besondere Vorkommnisse: Leno hält Elfmeter von Kobiashvili (6.)


5 comments » Write a comment

  1. [16:04] Bayer scheint unter der Woche Pässe in die Tiefe trainiert zu haben. Da kommt immer mal zwischendurch so etwas wie Gefahr auf.

    Deine Beobachtung stimmt ja, aber das mit dem Training ist doch wohl ironisch gemeint? Wie heißt diese Trainingseinheit?: “Wie spielt man einen Ball in die Tiefe, ohne dass dabei die Fehlpassquote 100% ist?”

    • Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was die im Training so machen und was genau einstudiert wird. Manchmal merkt man aber schon, dass gewisse Sachen sich direkt aufs Spiel auswirken, wie wenn vermehrt Kurzpässe trainiert wurden.

    • Ich glaube, dass jetzt langsam, langsam die Verunsicherung weicht und damit auch die Selbstverständlichkeiten jetzt wieder selbstverständlich werden. Der Chelsea-Sieg hat da mental wohl einiges gebracht. Ohne dieses gewachsene Selbstbewusstsein wäre das in Berlin wohl wieder zum Debakel geraten.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>