Bittere Pille

Im Pokal gegen Dresden sah man genau 60 Minuten Fußball vom Feinsten, den sich Robin Dutt wohl von seinem Team erhofft. Nach dem Spiel erklärte er, dass er nicht gedacht hätte, dass sein Team schon so weit ist. Die restlichen 60 Minuten im DFB-Pokal und die 90 Minuten heute gegen Mainz zeigten dann eher die Realität. Ideenlosigkeit, Ratlosigkeit und Desorientiertheit auf dem Platz. Kein Kampfeswillen und Antriebslosigkeit sich gegen pressierende Dresdener bzw. Mainzer zu wehren.

Es könnte hart werden für Dutt. Nächste Woche spielt man gegen Bremen, die eine ansprechende Leistung am ersten Spieltag zeigten. Da wird es sicherlich nicht einfacher werden DAS Spielsystem zu finden. Dann geht es Auswärts gegen Stuttgart. Zuhause gegen Dortmund. Ein unangenehmes Auswärtsspiel gegen Augsburg und dann auch noch ein Derby. Wenns ganz mies läuft, ereilt die Werkself das gleiche Schicksal wie Stuttgart oder Bremen in der letzten Saison. Eine Charakterfrage? Wir werden sehen.

Eine Torwartdiskussion gibt es für mich nicht. Giefer hat einen Fehler gemacht. Einen dummen Fehler. Sonst hat er wesentlich mehr Sicherheit ausgestrahlt als Yelldell in der letzten Woche. Warum man jetzt das Faß Leno aufmacht ist mir unklar. Der wäre ja sowieso nur ein Mann für die Zukunft und hat auch nicht mehr vorzuweisen als Giefer oder Yelldell.

Aktivität würde ich mir dennoch auf dem Transfermarkt wünschen. Ich hätte gerne einen Abwehrchef. Einen der sagt, wo es lang geht. Soll sich ja auch positiv auf eine ganze Mannschaft auswirken, habe ich gehört.

5 comments » Write a comment

Leave a Reply to Olli Cancel reply

Required fields are marked *.