Bundesliga olé

Die ominöse Länderspielpause. Nachdem wir uns wohl oder übel an die verschiedensten Bundesliga-Spieltag-Terminierungen gewöhnen mussten, verstehen wir inzwischen auch nicht mehr, warum Länderspiele am Freitag und am Dienstag stattfinden. Was mache ich denn dann am Samstag und am Mittwoch? Irgendwie wird meinem Fußballgrundbedürfnis aka meiner Fußballsucht von 4-5 Tagen Fußball pro Woche nicht nachgekommen.

Wie schon erwähnt, haben wir uns an die Terminierungen der Bundesliga gewöhnt und damit freuen wir uns umso mehr, dass die Spiele schon heute, also am Freitag wieder losgehen. Bremen gegen Dortmund. Also Abstiegskandidat letztes Jahr gegen Meister letztes Jahr, bzw. Meisterkandidat dieses Jahr gegen erweiterter Meisterkandidatenkreis dieses Jahr. Oder so ähnlich, denn schließlich sind wir erst am 9.Spieltag angelangt. Ein Viertel der Saison liegt erst hinter uns.

Hat eigentlich schon mal jemand untersucht, inwieweit die Tabelle nach dem 8.Spieltag mit dem des letzten Spieltags übereinstimmt? Das wäre doch mal untersuchenswert. Speziell wenn man Leverkusenfan ist und man gerne Allgemeinsätze widerlegen möchte, à la “Leverkusen ist nur in der Hinrunde gut, dann kommt der Absturz.” Aber vielleicht klappt das auch nicht. Übrigens Spitzenüberleitung. Heute ist Tag der Selbstbeweihräucherung.

Die Leverkusener kommen nun an den Punkt der Saison, wo die ominösen, legendenbelegten und spektakulären Spiele der Entscheidung kommen. Das mag jetzt etwas flachsig klingen, aber am Ende ist es dann doch so. Wenn die Werkself die Biege hinbekommt mit 2-3 Siegen in Folge, dann kann das noch was werden in dieser Spielzeit. Verliert man aber gegen Gladbach nach xx (setzen sie eine rekordverdächtige Zahl ein) Jahren wieder mal und dann noch in der Champions League, dann ist der Trainer für die Zukunft, Robin Dutt, vielleicht doch schneller Vergangenheit, als man sich wünschen würde.

Überhaupt. Eigentlich mag ich Robin Dutt. Wenn die Mannschaft ihn auch mögen würde, dann kann das was werden. Obwohl, dass mit der Mannschafts-Trainer-Beziehung wohl angeblich überbewertet wird. Apropos Beziehung. Die Adler-Leverkusen-Beziehung soll wieder aufgefrischt werden. Nachdem man über Wochen Bernd Leno stark machte, bekommt Adler ein Zuckerli.

Man wolle Adler ein Angebot machen. Im Nebensatz wird dann erklärt, dass man aber auch Leno verpflichten wolle. Also beide Keeper in Leverkusen haben will. Wo bitte macht das Sinn? Weder für den VfB, noch für Bayer, oder sehe ich den Punkt nicht!?

Es gibt da einiges an Aufklärungsbedarf. Klärt mich auf.

Unser Partner:

online sportwetten und beste Quoten bei William Hill

4 comments » Write a comment

  1. Klar will man beide haben,..tztztz
    Verhandlungsrhetorik!
    Damit werden beide zur 1a Lösung erklärt.Die wissend erzeit ja nicht wer am Ende bei Bayer spielt,und dann wäre es schlecht wennd as der rhetorich kleiner geredete TW wird,oder?

    Fakt ist,es wird nur einen geben!

    • Diese Rhetorik geht auf jeden Fall ganz schön auf den Zeiger und ich frage mich, in wie weit die involvierten Personen, dies genauso empfinden.

  2. Hello! I’ve been following your web site for a long time now and finally got the courage to go ahead and give you a shout out from Dallas Texas! Just wanted to tell you keep up the great work!

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>