Taktische Foulspieler

Samstag. 18:30 Uhr. Endspiel. Also eines von vielen. Diesen Samstag also gegen Schalke. Was uns bewegt? Den gemeinen Bayer-Fan? Definitiv die Aufstellung. Mit Stefan Kießling, Eren Derdiyok und Arturo Vidal könnten drei Stammkräfte fehlen. Zwei bedingt durch Verletzungen, der andere bedingt durch seine zweite Gelbsperre der Saison. Der “Andere” ist Arturo Vidal, der es schaffte in seinen letzten 6 Spielen 6 gelbe Karten zu kassieren, was auf verschiedene Dinge schließen lassen könnte:

1. Nachdem Vidal sich lange Zeit zurückhielt und sich Jupp Heynckes Gelassenheit zu eigen machte, fällt er nun wieder in alte Verhaltensmuster zurück.

2. Vidal setzt Zeichen, um die Mannschaft wach zu rütteln. Einer der kämpft, manchmal auch mit etwas rüden Mitteln, aber er will und das obwohl es punktetechnisch in den letzten Spielen nicht so gut aussah.

3. Irgendetwas läuft taktisch schief. Wer foulen muss, stand nicht richtig. Ob das nun Vidal selber ist, oder ein anderer Mannschaftsteil sei dahin gestellt.

Zurück zur Aufstellung. Schließlich spielt Vidal ja nicht mit, aber vielleicht doch ein Fingerzeig dafür, was nicht so gut läuft bei Bayer. Im schlimmsten Fall spielen beide nominellen Stürmer nicht. Kießling fällt definitiv aus – Derdiyoks Lage ist noch unklar. Die Stunde Patrick Helmes könnte schlagen. So oder so. Ob Heynckes nun einen Stürmer aufstellt oder Helmes neben Derdiyok aufläuft, er hat die Chance sich wieder in Erinnerung zu rufen.

Abhängig davon, wer nun im Sturm spielt, ist die Lage im Mittelfeld. Heynckes hat bis heute noch kein 4-5-1 ausprobiert und das obwohl dies definitiv eine taktische Alternative wäre. Somit wären Barnetta, Kroos und Renato Augusto untergebracht und vorne müsste dann ein Stürmer knipsen. Sollte das übliche 4-4-2 auf dem Plan stehen, nehme ich an, dass Kroos wieder ran darf. Die heutige Pressekonferenz gab nicht so viel Aufschluss über eventuelle Variationen.

Die 6er werden wohl wieder durch Castro und Reinartz besetzt. Castro bringt sehr viele Impulse nach vorne und Reinartz dürfte die etwas defensivere Variante neben ihm sein. In der Abwehr ist alles beim Alten und über den Keeper müssen wir auch kein Wort verlieren. Der könnte aber mal wieder ein Match für Bayer gewinnen. Wär doch was – wie damals bei seinem Bundesligadebüt. Oder?

Soweit zum “gemeinen” Bayer-Fan. Nun zum spezielleren Fall des Fans aus Mitleid. Mich interessiert natürlich, ob Bayer jetzt einbricht. Ich finde, dass man den 6.Tabellenplatz durchaus noch erreichen kann. Und mein Fansein hätte wieder Berechtigung. Oder?

Ach ja der Gegner. Schalke. Ich äußer mich ja ungern zum Gegner. Ich habe immer das Gefühl, dass ich mich beim Gegner nicht so auskenne, deshalb wäre es ja gut Leute zu fragen, die Spezis für den Gegner sind. Bayern-Fans zum Beispiel. Die ließen sich jetzt vor allem darüber aus, wie unrealistisch die Schalker die DFB-Pokal-Partie gegen den Rekordmeister sahen.

14 comments » Write a comment

  1. Pingback: Tweets die Taktische Foulspieler | catenaccio erwähnt -- Topsy.com

  2. Pingback: eingeNETzt 27/03/2010 | Spielfeldrand - Das Magazin

Leave a Reply

Required fields are marked *.