1.FC Nürnberg, Teil 2

Fan aus Mitleid.

Sports News - March 07, 2010

Das hätte ich heute so stehen lassen können. Eigentlich. Nach dem 2:3 in Nürnberg war ich mehr als enttäuscht. Hätte es einfach eine Klatsche à la 0:3 gegeben, wäre das sicherlich mehr als ärgerlich gewesen, aber wenn man sich anschaut was dann nach dem 0:3 möglich war – da würde ich dem ein oder anderen Spieler mal eine Denkpause verpassen.

Ein paar spannende Dinge ereigneten sich heute. Heynckes spielte gegen Nürnberg wieder mit dem altbewährten 4-4-2. Statt Schwaab, kam Kadlec zum Zuge. Statt Barnetta kam Renato auf den Platz. Vor allem den Mittelfeld-Wechsel kann ich aus leistungstechnischer Sicht nicht nachvollziehen. Aber vielleicht gab es auch andere Gründe.

Leverkusen startete wieder, wie schon – Ausnahmen bestätigen die Regel – die gesamte Rückrunde behäbig, ohne Bezug zum Gegner, ohne flottes Passspiel, ohne Ideen. Die Nürnberger waren lagen Zeit auf Augenhöhe und wesentlich wacher, letztlich nutzten sie dann diverse Fehler, vor allem die der Leverkusener Innenverteidigung eiskalt aus und nutzten das Momentum um innerhalb von 13(!!) Minuten drei Tore zu schießen.

Danach wechselte Heynckes. Barnetta und Helmes kamen für Reinartz und Derdiyok und Leverkusen drehte plötzlich auf. Castro, Vidal und Barnetta stemmten sich gegen die Niederlage und leiteten diverse Angriffe ein, die das Sturmduo der letzten Saison, Kießling und Helmes zum 2:3 ausnutzten.

Dabei blieb es dann. Die erste Niederlage der Saison. Hinzu kommen 5. gelbe Karten gegen Reinartz und Kroos. Statt Tabellenführung, Platz 3 hinter Bayern München und Schalke. Nächste Woche gegen den HSV. Da darf die Mannschaft dann mal ein Zeichen setzen. Das letzte Zeichen liegt schon viele Wochen zurück.

Apropos Reinartz. Der hatte heute einen mehr als unglücklichen Tag. In der 33.Minute grätschte er etwas übermotiviert in den heranrauschenden Breno, der nicht zurückzog und den Ball noch klärte, damit aber mit voller Wucht auf Reinartz Fuß traf. Verdacht auf Kreuzbandriss. Danach wurde Reinartz bei jeder Ballberührung ausgepfiffen, was nicht spurlos an ihm vorbei ging.

12 comments » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.