Das Adler-Dilemma

Normalerweise reicht ja ein Kommentar in dem Blog, wo man etwas Interessantes gelesen hat, etwas mit dem man nicht übereinstimmt, etc. Taucht diese Meinung vermehrt auf, denke ich, dass ein ganzer Beitrag durchaus Sinn macht. Heute wurde bekannt, dass René Adler nicht mit zur WM fahren kann, weil die Rippe, die er sich im Stuttgart-Spiel anbrach, wohl doch operiert werden muss. Womit ich nicht einverstanden bin, sind solche Beiträge, bzw. finde ich diese Meinungen etwas kurz gedacht.

Zunächst einmal frage ich mich, wie sinnvoll ein Einsatz René Adlers am Samstag gegen Hertha BSC Berlin war? Hätte man etwas verhindern können? War die Gefahr der Schädigung, des Schlimmer-machens nicht gegeben? Unabhängig davon, dass René Adler immer für sein Team da sein möchte, was ich für richtig halte, müssen doch Folgeschäden ausgeschlossen werden? Und so eine Rippe, nun ja, die liegt bei einem Torhüter in einem äußerst sensiblen Bereich.

Dann zum oben genannten Beitrag.

Kernthese ist, dass es in Ordnung ist, sogar gut für Bayer Leverkusen, dass René Adler zuhause bleibt.

Das sehe ich nicht so.

1. Eine Verletzung ist niemals gut für einen Spieler. Und was aus einer Lappalie werden kann, sieht man ja bei Simon Rolfes. Und wer sagt, dass es bei Adler nicht auch zu einem Langzeitproblem werden kann. Bei seiner letzten Rippenverletzung sprach man von Karriereende. Und jetzt?

2. Eine Weltmeisterschaft bringt einen Spieler immer weiter. Ein großes Turnier – das Messen mit den besten der Welt. Fokussierung auf große Spiele. Diese Erfahrung kann dir keiner nehmen und bringt dich weiter. Und damit auch den Verein, denn der profitiert von Adlers Leistungen.

3. Adler könnte für die großen Vereine vorspielen. Eine Problematik, die es in Leverkusen schon immer gab. All die guten Spieler, die irgendwann weggekauft wurden. Ballack, Jorginho, Lucio, Ze Roberto, Emerson, Berbatov, und und und. Aber es ist auch eine Marke. Nicht umsonst kommen Brasilianer immer gerne nach Leverkusen. Und weiterhin sind solche Spieler Kapital und Anlage des Vereins. Es klingt hart, unmenschlich oder unmoralisch, aber wenn ich einen Spieler mit 500% Gewinn verkaufen kann. Warum nicht?

4. Zuviele Spiele auf dem Buckel? Jein. Das steckt ein Torhüter bestimmt noch besser weg, als ein Feldspieler.

5. Durch den Ausfall, sinken Adlers Chancen nach der WM wieder die Nummer 1 im DFB-Dress zu werden. Wenn ein Neuer oder ein Wiese sich beweisen, wird Löw sicherlich nicht wieder eine neue Torwartdiskussion beginnen. Damit auch wieder weniger Möglichkeiten, sich international zu beweisen, Erfahrungen zu sammeln, etc.

Deshalb bin ich der Meinung, dass Adlers Ausfall sicherlich kein Glücksfall für den Verein ist.

13 comments » Write a comment

  1. Pingback: Tweets die Das Adler-Dilemma | catenaccio erwähnt -- Topsy.com

  2. Pingback: Adlers WM-Traum platzt « bayer04blog

Leave a Reply

Required fields are marked *.