Ein Thema

Diese äußerst sympathischen, aber auch humoristischen Worte stammen von Manuel Friederich und sie reflektieren genau das, was in Leverkusen derzeit so los ist. Es gibt genau ein Thema: Michael Ballack. Ein Thema was mich nur sportlich interessiert. Ballack spielte gestern beim 1:1 gegen Bremen nicht und wurde auch nicht vermisst. Der Trainer traf vermutlich die richtige Entscheidung statt seiner Simon Rolfes, Lars Bender und Stefan Reinartz aufzustellen und mit zwei Stürmern zu starten.

Festzuhalten bleibt weiterhin, dass es eines der besten Leverkusener Spiele in dieser Saison war. Die Abwehr stand ordentlich. Danny da Costa fiel in der Defensive etwas ab, was zu seiner Auswechslung in der Halbzeit führte, brachte aber ins Offensivspiel immer wieder Akzente ein, die ich mir von dem ein oder anderen Außenverteidiger auch öfter mal wünschen würde.

Weiterhin dürfte sich kein Leverkusener Fan über den Einsatz der Werkself beschweren dürfen. Da wurde jederzeit gerannt und kein Ball verloren gegeben. Auch nach dem Rückstand durch Pizarro in der ersten Hälfte steckte man nicht auf. Nach der Pause und der Verschiebung von Schürrle ins Mittelfeld und Derdiyoks Einsatz im Sturm bestimmte Bayer dann sogar das Match. Es gab erspielte Chancen und die Möglichkeit auf den Sieg – was man natürlich der Mannschaft auch wieder vorwerfen kann. Diese halt nicht genutzt zu haben.

Denn damit ließ man zum einen Bremen nicht hinter sich in der Tabelle und zum anderen muss man zum jetzigen Zeitpunkt feststellen, dass Bayern, Dortmund und Schalke siegten und man höchstens noch auf Gladbach Punkte gut machen kann, wenn die denn heute gegen Stuttgart verlieren.

Interessant waren auch die erneuten Äußerungen von Holzhäuser bzgl. der Kaderplanung und dass der derzeitige Kader ohne Champions League nicht zu finanzieren ist. Wie geht es weiter bei Bayer und gewinnt man nicht großen finanziellen Spielraum, wenn Ballack spätestens im Sommer geht? Adler dürfte wohl auch nicht mehr auf der Gehaltsliste stehen und welche Spieler sind dann noch zu teuer?

Leverkusen spielt als nächstes gegen Stuttgart und dann warten Dortmund und Barca. Ob danach schlauer ist, wage ich zu bezweifeln – es sei denn man gewinnt alle 3 Spiele. Ich werde nicht schlau aus Leverkusen.

7 comments » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.