Sommerpausen-Gedanken, Teil 5

“Vidal will weg. Und am liebsten zu den Bayern. Das sagt er. Das sagt Heynckes. Also warum einen unzufriedenen Spieler riskieren, der 2012 ablösefrei wäre?” Stefan Klüttermann, RP

Das lass ich einfach unkommentiert stehen.

Nachdem die Torwart-Diskussion von Robin Dutt, zu einer noch nicht entschiedenen Diskussion erklärt worden ist, stellt man sich die Frage, welche Positionen ebenfalls noch offen sind. Und da gibt es einige.

– Die Innenverteidigung lässt viel Raum für Spekulationen. Einzig gesetzt sehe ich derzeit Stefan Reinartz. Ömer Toprak hat ebenfalls gute Chancen, wenn man diese an den Einsatzminuten in der Vorbereitung misst. Daniel Schwaab war verletzt, Manuel Friedrich sucht noch seinen Platz, scheint aber in die Kategorie alte Eisen zu fallen.

– Außenverteidigung. Hanno Balitsch ist vorne mit dabei. Kadlec ebenfalls mit guten Chancen. Mal sehen, was aus Bastian Oczipka wird.

– Die 6er-Position. Rolfes ist wieder Kapitän. Das ist natürlich keine Garantie für einen Startelf-Platz, dennoch eine gute Voraussetzung. Daneben empfehlen sich Bender und Castro. Ballack wird wohl eher selten hier spielen. Ach ja. Vidal gibt es auch noch. Noch.

– Im Mittelfeld ist dann fast alles möglich. Offener Konkurrenzkampf. Viel hängt auch vom System ab.

– Weshalb ich überhaupt auf die ganzen Positionskämpfe komme. Der Sturm. Ich habe jetzt zwei Vorbereitungsspiele gesehen, die gesamte letzte Saison im Hinterkopf und frage mich, wie geeignet Stefan Kießling und Eren Derdiyok für ein System mit einem Stürmer sind. In der Vorbereitung haben sie mich nicht überzeugt.

Zurück zum Selbstreferentiellen. Ich weise nochmal auf das Projekt hin. Ich würde mich freuen, wenn sich da noch ein paar Mitstreiter fänden.

Und bei so etwas bekomme ich immer Pippi inne Augen. Danke.

3 comments » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.